20:45 22 August 2017
SNA Radio
    US-Dollar

    Russland und Iran: Sechsfache Steigerung des Handelsvolumens bis 2020 möglich

    © REUTERS/ Stoyan Nenov
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 856362

    Der Warenumsatz zwischen Moskau und Teheran kann von den jetzigen 1,5 Milliarden US-Dollar auf 10 Milliarden zum Jahr 2020 steigen, wie der Vorsitzende des Russisch-Iranischen Geschäftsrats bei der russischen Industrie- und Handelskammer, Viktor Melnikow, der Nachrichtenagentur RIA Nowosti sagte.

    Nach jahrelangen Verhandlungen hat sich die Sechsergruppe am Dienstag mit Iran auf ein historisches Atomabkommen geeinigt. Demnach reduziert der Iran sein Atomprogramm. Im Gegenzug sollen die Sanktionen und das UN-Waffenembargo schrittweise fallen.

    „Vor allem werden die Probleme behoben, die die Einschränkungen von Bankgeschäften und des Exportes der Hauptwaren Irans – Öl und Erdölprodukte – betreffen. Dementsprechend wird die Zahlungsfähigkeit des Landes grundlegend zunehmen“, äußerte Melnikow.

    Laut Melnikow exportiert Russland Getreide und Pflanzenöl, während es Nüsse, Obst und Gemüse aus dem Iran importiert. An den Iran plane Russland zudem Autos und Ausrüstungen sowie Innovationstechnologien und Eisenmetall zu liefern.

    Zum Thema:

    Russland und Iran erwägen Gründung von JV zum Bau von Wagen und Landtechnik
    Aufhebung der Sanktionen ermöglicht Iran Verrechnung mit Russland auf Rubel-Basis
    Atomabkommen ermöglicht enge Zusammenarbeit zwischen Russland und Iran – Lawrow
    Putin zu Atomeinigung mit Iran: „Die Welt atmete erleichtert auf“
    Tags:
    Auto, Gemüse, Obst, Embargo, Waffen, Sanktionen, Atomprogramm, Erdöl, Viktor Melnikow, Iran, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren