22:08 16 November 2019
SNA Radio
    Politik

    US-Spione spähen Putin seit 1990 aus - Medien

    Politik
    Zum Kurzlink
    Globale Datenüberwachungsaffäre (51)
    1713172
    Abonnieren

    US Spione zeigten schon seit Anfang der 1990er Jahre großes Interesse an der Person von Wladimir Putin, als er noch Vizebürgermeister von St. Petersburg war. Allerdings gelang es den Geheimdiensten nicht, die Höhe seines Gehalts festzustellen, und „ob es versteckt ist“, wie „The Times“ berichtet.

    Nach Angaben einer Informationsquelle im Kongress hatte die US-Regierung in den neunziger Jahren „wichtigere Aufgaben“. Deshalb sei die von den Geheimdiensten gesammelte Information über russische Beamte unbeachtet geblieben.

    Nach Angaben von „The Times“ interessiere sich die US-Regierung derzeit viel mehr für Putins Einstellung zu den Beziehungen mit den Vereinigten Staaten als für sein Gehalt.

    Vorher wurde berichtet, dass US-Geheimdienste versucht hatten, Putin durch die Überwachung des ehemaligen deutschen Bundeskanzlers Gerhard Schröder auszuspähen.

    Zuvor hatte das Enthüllungsportal WikiLeaks veröffentlichte Angaben über die Abhören von Telefongesprächen führender bundesdeutscher Politiker, darunter der Bundeskanzler Gerhard Schröder, Helmut Kohl und Angela Merkel, durch den US-Sicherheitsdienst NSA veröffentlicht.
     
    Die „Bild-Zeitung“ hatte mitgeteilt, dass die US-Geheimdienste auch Schröders Kontakte überwachten, als er nicht mehr Kanzler war. Dies hing damit zusammen, dass Schröder einen leitenden Posten im Gasprojekt Nord Stream übernommen hatte und damit mit der russischen Energiewirtschaft eng verbunden war.
     
    Dmitri Peskow, Pressesekretär des russischen Staatschefs, stellte in seinem Kommentar zu den Medienberichten, wonach Schröder wegen seiner Kontakte mit Putin verstärkt beobachtet wurde, fest, dies sei im Kreml seit langem bekannt gewesen.
     
    Im Juni veröffentlichten französische Medien unter Berufung auf WikiLeaks Angaben, wonach die letzten drei französischen Präsidenten sowie andere ranghohe französische Politiker und einflussreiche Geschäftsleute von der NSA überwacht wurden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Globale Datenüberwachungsaffäre (51)

    Zum Thema:

    Zeitung: NSA spionierte Schröder wegen Freundschaft mit Putin aus
    Ob UdSSR oder USA: Merkel bleibt dem „Großen Bruder“ unterwürfig – Abgeordneter Neu
    WikiLeaks: Auch Merkels Vorgänger wurden von Amerikanern abgehört
    WikiLeaks: Sonderabteilung der NSA und CIA haben das Kanzleramt in Berlin belauscht
    Tags:
    Geheimdienst, Spionage, Wladimir Putin, Gerhard Schröder, USA, Russland