10:38 27 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)
    4923307
    Abonnieren

    Die USA stellen der ukrainischen Armee weitere Technik zur Verfügung. Rund 100 Militärfahrzeuge des Typs Hummer (Humvee) sind am Samstag in der Hafenstadt Odessa am Schwarzen Meer eingetroffen, wie US-Botschafter Geoffrey Pyatt via Twitter mitteilte.

    Zuvor hatte Pentagon-Chef Ashton Carter dem ukrainischen Verteidigungsminister Stepan Poltorak weitere militärische Hilfe in Aussicht gestellt.

    „Weitere 100 Humvees für die Ukraine sind heute Morgen nach Odessa gebracht worden – für die Erfüllung des März-Versprechens des US-Vizepräsidenten (Joe Biden – Red.)“, twitterte Pyatt am Samstag. Zuvor hatte der amerikanische Verteidigungsminister Ashton Carter mit seinem ukrainischen Amtskollegen Stepan Poltorak über zusätzliche Lieferungen von Fahrzeugen für die ukrainische Nationalgarde gesprochen, die von US-Fallschirmjägern in Jaworiw nahe des westukrainischen Lwiw geschult wird.

    Die USA und auch andere westliche Staaten unterstützen die ukrainische Militäroperation gegen die östlichen Industrieregionen Donezk und Lugansk, die den nationalistischen Umsturz in Kiew vom Februar 2014 nicht anerkannt und „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. So lieferte Großbritannien Radpanzer, Deutschland stattete die ukrainischen Sondereinheiten mit Uniformen aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)

    Zum Thema:

    US-Delegation erörtert in Kiew Problem der Waffenlieferung an die Ukraine
    Polnischer Außenminister: Waffenlieferung an Ukraine nicht mehr nötig
    Blitzreise: Merkel und Hollande wollen US-Waffenlieferung an Ukraine abwenden
    CSU-Politiker kritisiert mögliche USA-Waffenlieferung an die Ukraine
    Tags:
    Joe Biden, Geoffrey Pyatt, Stepan Poltorak, Ashton Carter, Deutschland, Kiew, Ukraine, Großbritannien, Odessa, USA