17:56 19 Juni 2019
SNA Radio
    Politik

    Balkanland Bosnien beherbergt Terror-Hochburg?

    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    6959

    Eine journalistische Recherche von „The Sunday Mirror“ lässt vermuten, dass IS-Terroristen ein Ausbildungslager „mitten im Herzen Europas“ in Bosnien besitzen. Nach Ansicht von Experten könnte das Lager für künftige Attacken auf westliche Länder genutzt werden.

    Nach Angaben der Zeitung kaufen die Terrormilizen heimlich Land in dem abgelegenen Dorf Osve zusammen, das von dichten Wäldern umgeben ist. Die Nähe zum Mittelmeerbecken mache es zu einem strategisch günstigen Ort für Terroristen aus Syrien, dem Irak und Nordafrika.

    Stausee Badovac
    © Foto : Wikipedia / Xhemail Shabani
    Mindestens zwölf Menschen wurden im Osve-Lager geschult und gingen in den letzten Monaten nach Syrien, fünf davon sind vermutlich tot, so der Terrorismus-Experte Dzevad Galijasevic.

    Die Zeitungskorrespondenten besuchten das Dorf, das hundert Kilometer von Sarajewo und ca. zehn Kilometer von der Stadt Maglaj entfernt liegt. Dabei sei dieses Dorf auf keiner Satelliten-Karte zu finden, und der Weg dorthin sei gefährlich, eng und mit dem Auto kaum befahrbar.

    Die Bevölkerung des Dorfes, die aus sunnitischen Wahhabiten bestehe, trage muslimische Kleider, die Frauen seien verschleiert. Der Fahrer, der auch dolmetschte, warnte die Journalisten, dass sie beobachtet würden.

    Es gäbe allen Grund zu der Annahme, so die Zeitung, dass die Grundstücke in dem Dorf unter anderen von dem bekannten Befürworter der IS, Harun Mehicevic, aufgekauft wurden. Er habe persönlich zwei Hektar als Eigentum.

    Es werden auch Jasin Rizvic und Osman Kekic genannt – dies seien die Namen zweier Bosnier, die auf der Seite des IS kämpfen. Kürzlich sei von den Geheimdiensten auch der islamische Führer Izet Hadzic verhaftet worden, der in dem Dorf ebenfalls Immobilien besitze.

    Einheimische erzählten den Journalisten, dass das Dorf ein „Terroristen-Nest" sei, und dass dort IS-Terrormilizen ausgebildet werden.

    Terrormiliz Islamischer Staat
    © AP Photo / Raqqa Media Center of the Islamic State group
    Bosnien sei der perfekte Ort für Terroristen, die illegal aus Syrien, durch Griechenland und die Türkei, Mazedonien und Serbien nach Europa durchdringen. In Bosnien, das in den 90er Jahren ein Schauplatz von Kämpfen war, sei es sehr leicht, geschmuggelte Waffen zu kaufen, berichtet die Zeitung.

    Die Polizei habe ihrerseits gemeldet, dass das Dorf unter Beobachtung steht.

    Fünf Monate zuvor habe die bosnische Polizei im Nordosten des Landes in einem ähnlichen Dorf, das vorwiegend von islamischen Fundamentalisten bewohnt war, Durchsuchungen durchgeführt.

    Dies geschah, so das Blatt, nachdem lokale Medien Bilder veröffentlicht hatten, wo Fahnen des Islamischen Staates an Dorfhäusern hingen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Experte: Terrormiliz IS setzt Chemiewaffen im Irak und in Syrien ein
    Schulter an Schulter gegen IS - Drittel der Russen für Kooperation mit Westen
    „CyberBerkut“-Enthüllungen: IS-Videos sind Inszenierungen, McCain ist im Spiel
    Obama: „Islamischer Staat“ ist geschwächt – Aufruf zum gemeinsamen Kampf
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrorgruppe, Terrormiliz, Izet Hadzic, Osman Kekic, Jasin Rizvic, Harun Mehicevic, Dzevad Galijasevic, Serbien, Mazedonien, Maglaj, Sarajewo, Irak, Syrien