Widgets Magazine
00:10 17 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Soldat in Syrien

    Damaskus: Anti-IS-Koalition um USA in Syrien unwirksam

    © AFP 2019 / Ali Al-Saadi
    Politik
    Zum Kurzlink
    2426
    Abonnieren

    Die Aktivitäten der internationalen Koalition mit den USA an der Spitze beim Kampf gegen den Terrorismus sind unproduktiv, weil sie mit der syrischen Staatsführung nicht vereinbart sind und internationale Gesetze und Resolutionen des Weltsicherheitsrates verletzen, wie Wael al-Halki, Premierminister Syriens, gegenüber RIA Novosti äußerte.

    „Syrien hält die Handlungen der USA weder in Syrien noch im Irak für produktiv. Die Aktivitäten der US-Luftwaffe im Luftraum von Syrien sind nicht mit der syrischen Seite abgestimmt und widersprechen völlig dem Vorgehen im Rahmen des Kampfes gegen den Terrorismus.“ 

    Die syrische Armee sei an den Fronten präsent und spiele eine entscheidende Rolle, während die Aktivitäten der Koalition unter der Führung der USA mit dem Kampf gegen den Terrorismus nichts zu tun hätten.

    Zugleich schließe Damaskus die Zusammenarbeit mit jedem Staat nicht aus, der real gegen die Terroristen kämpfen wolle und zwar nicht so, wie dies die internationale Koalition unter der Leitung der USA tue.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Mehr als 1100 Dschihadisten durch Angriffe der Koalition getötet
    Assad: Luftkrieg der Koalition gegen Islamischen Staat unwirksam
    Al-Muallim: Von USA angeführte Koalition zielt auf Führung Syriens ab
    Kampf gegen IS: Koalition bombardiert Öllager in Syrien
    Tags:
    Terrorismus, Wael al-Halki, USA, Syrien