13:02 22 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    231488
    Abonnieren

    Die ukrainische Kriegsflotte und das Heer haben am Dienstag an der Schwarzmeerküste mehrere Übungen abgehalten. Im Beisein von Staatschef Petro Poroschenko trainierten Marineinfanteristen die Landung und das Besetzen eines Aufmarschgebietes im Küstenbereich, wie die ukrainische Nachrichtenagentur Unian meldete.

    An der Übung nahmen neben der Marineinfanterie auch spezielle Einsatzgruppen, Schiffe und Heeresflieger teil. „Das Ziel der Übung war es, die Kriegsmarine auf mögliche Entwicklungsszenarien im Küstenbereich, insbesondere im Raum Mariupol vorzubereiten“, teilte das ukrainische Präsidialamt am Dienstag mit.

    Staatschef Poroschenko verfolgte die Landungsoperation persönlich von Bord eines Schnellbootes aus. Anschließend inspizierte er auf dem Truppenübungsplatz Schiroki Lan im Gebiet Nikolajew die Ausbildung von Fallschirmjägern und Panzergrenadieren.

    Nach der Übung kündigte Poroschenko eine Verstärkung des Sicherheitsaufgebotes für Mariupol und das Donezbecken an. „Die Marineinfanterie wird den Schutz von Mariupol wesentlich verstärken. (…) Auch werden wir den Donbass stärker verteidigen.“ Zuvor hatte Poroschenko eine Verlegung von Marineinfanterie nach Mariupol verfügt.

    Ukrainische Artillerie
    © REUTERS / Mstyslav Chernov
    Ende Juni hatten die OSZE-Beobachter Verlegungen von Panzern, Haubitzen und Militärlastern der ukrainischen Armee unweit dieser Hafenstadt am Asowschen Meer registriert.

    Im Osten der Ukraine dauert seit mehr als einem Jahr ein militärischer Konflikt an. Die Regierung hatte im April 2014 Truppen gegen die östlichen Bergbaugebiete Donezk und Lugansk geschickt, weil diese den nationalistischen Umsturz in Kiew vom Februar nicht anerkannt und zunächst mehr Selbständigkeit gefordert und dann unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.

    Bei den Gefechten zwischen dem Kiew-treuen Militär und den örtlichen Bürgermilizen sind laut UN-Angaben mehr als 6.500 Zivilisten ums Leben gekommen. Im Februar einigten sich die Konfliktgegner bei Gesprächen in Minsk auf eine Waffenruhe. Ein Friedensplan, der in Minsk unter Vermittlung Deutschlands, Frankreichs und Russlands ausgehandelt wurde, sah zudem den Abzug schwere Waffen aus dem Frontgebiet vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manöver Saber Guardian in Ukraine begonnen
    Rund 400 US-Fallschirmjäger bilden ukrainische Nationalgarde aus
    Nationalgarde Kaliforniens will mit Nationalgarde der Ukraine gemeinsam üben
    US-Militärs unterweisen ukrainische Soldaten an neuartigen Funkgeräten – Diplomat
    Tags:
    Petro Poroschenko, Ukraine, Mariupol