Widgets Magazine
08:50 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Krim-Satellitenbild

    Russischer Außenpolitiker würdigt geplante Krim-Reise französischer Parlamentarier

    © Foto: Roscosmos/Oleg Kotov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    713611
    Abonnieren

    Die für diesen Donnerstag geplante Reise französischer Parlamentarier auf die Krim ist nach Expertenansicht ein „ernsthafter politischer Schritt“. „Das führt vor Augen, dass es in Europa politische Kräfte gibt, die über engstirnige Erwägungen hinaus denken können“, erklärte der Chef des Auswärtigen Duma-Ausschusses, Alexej Puschkow, am Dienstag.

    Es gebe Politiker in Europa, die gewillt seien, sich über Stimmungen auf der Halbinsel vor Ort zu informieren. „Mit ihrer Reise auf die Krim zeigen die französischen Parlamentarier ihr Interesse an Stimmungen der Krim-Bewohner. Denn der Westen hat eine ausschließlich antidemokratische Position bezogen: Das Krim-Referendum nicht anerkennen und nur die Position Kiews und von (Präsident Petro) Poroschenko anerkennen. Aber Kiew und Poroschenko können mehr als zwei Millionen Krim-Bewohner nicht vertreten, die Bevölkerung der Halbinsel hat das Recht, sein Schicksal selbstständig zu bestimmen“, betonte Puschkow.

    Zuvor hatte der Vizechef des Duma-Apparates, Juri Schuwalow, mitgeteilt, dass Duma-Chef Sergej Naryschkin am 23. Juli in Moskau mit einer von Thierry Mariani geleiteten Delegation der Nationalversammlung Frankreichs zusammentrifft. Darauf planen die Franzosen eine Reise auf die Krim.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Umfrage: Ein Drittel der Ukrainer betrachten Krim als Territorium Russlands
    Krim-Streit: EU prüft Möglichkeit von neuem Referendum nicht
    Georgiens Ex-Parlamentschefin Burdschanadse: Krim ist und bleibt russisch
    US-Senator ruft zu Gewalt als Reaktion auf Krim-Eingliederung auf
    Tags:
    Thierry Mariani, Sergej Naryschkin, Petro Poroschenko, Alexej Puschkow, Frankreich, Krim, Ukraine, Russland