14:04 21 November 2019
SNA Radio
    Krim

    Französische Abgeordnete auf der Krim: „Glückliches Volk mit eigenen Augen gesehen“

    © Flickr/ mwmbwls
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    4638114
    Abonnieren

    Eine Delegation französischer Parlamentarier hat am gestrigen Abend einen Spaziergang am Kai von Jalta auf der Krim unternommen und mit Einwohnern und Touristen der Halbinsel gesprochen, womit sie einen beispiellosen Wirbel ausgelöst hat.

    Danach teilten die Franzosen ihre Eindrücke mit. Auf ihrem Ausflug wurden sie vom Chef des Staatsrates der Republik Krim, Wladimir Konstantinow, und  Journalisten begleitet. 

    Während des Spazierganges am Kai unterhielten sich die französischen Abgeordneten mit den Ortsansässigen und ließen sich fotografieren, wobei einige von ihnen in einem Souvenirladen T-Shits mit Krim-Symbolik kauften.

    „Wir haben hier ein glückliches Volk gesehen, das auf der Krim lebt und das nach Russland zurückgekehrt ist. Wir haben uns hier mit Jugendlichen unterhalten. Das, was wir hier gesehen haben, unterscheidet sich gravierend davon, was bei uns (über die Krim) gezeigt wird. Wir haben eine ganz andere Vorstellung von der Krim gehabt“, sagte die Abgeordnete Marie-Christine Dalloz.

    Sie war begeistert von der Gastfreundschaft auf der Halbinsel. 

    In ihren Kommentaren machten die Franzosen darauf aufmerksam, dass sie im Kurort Jalta eine solch große Anzahl von Touristen nicht erwarten hätten.

    Nach dem Spaziergang am Kai besichtigte die französische Delegation den Liwadija-Palast, wo 1945 die Konferenz von Jalta stattgefunden hatte.

    Die von Thierry Mariani, UMP-Abgeordneter und Chef des Auswärtigen Ausschusses der Nationalversammlung Frankreichs, geleitete zehnköpfige Delegation war am Donnerstag, von Moskau kommend, auf der Krim eingetroffen.

    Die Franzosen wollen Simferopol, Jalta und Sewastopol besuchen und sich mit örtlichen Beamten und der einheimischen Bevölkerung treffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Französische Abgeordnete auf der Krim: Keine Mobilfunkverbindung infolge Sanktionen
    Mariani: Ohne Referendum hätte Krim gleiches Schicksal wie Donbass ereilt
    Krim-Besuch von Franzosen: Immer noch fehlt in Europa Einigkeit zu Russland
    Französische Delegation vor Krim-Reise: „Wir werden unter Druck gesetzt“
    Tags:
    Marie-Christine Dalloz, Thierry Mariani, Wladimir Konstantinow, Frankreich, Russland, Krim