21:03 29 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Streit um Kurilen-Inseln (42)
    11165
    Abonnieren

    Die planmäßige Umrüstung der russischen Truppen auf den Kurilen-Inseln (im Pazifik) soll zum September abgeschlossen werden, sagte der russische Verteidigungsminister, Armeegeneral Sergej Schoigu, am Freitag in einer Sitzung des Kollegiums der von ihm geleiteten Behörde.

    „Die auf den Kurilen-Inseln aufgestellten Truppenverbände des Wehrbezirks Ost werden derzeit plangemäß neuausgerüstet. Diese Arbeit soll größtenteils zum September abgeschlossen sein… Wir wollen noch bis Jahresende die Bauarbeiten beenden und unsere Truppenteile dort stationieren“, so der Verteidigungsminister.

    Ihm zufolge werden die Kasernenbereiche auf den Inseln Kunaschir und Iturup nach Serientypenprojekten gebaut. Dadurch „würden die Projektierungskosten merklich gesenkt und die Bausicherheit in dieser seismisch gefährdeten Zone gravierend beeinflusst“.

    Laut Schoigu werden gute Bedingungen für die Soldaten und ihre Angehörigen geschaffen. „Es werden moderne Wohnhäuser, Krankenhäuser, Kinos und Straßen gebaut. Im Herbst vorigen Jahres wurde ein neuer Flughafen auf der Insel Iturup in Betrieb genommen“, so Schoigu.

    Die Kurilen sind Gegenstand eines langwierigen Gebietsstreites zwischen Russland und Japan. Tokio erhebt Anspruch auf die Südkurilen – Iturup, Kunaschir, Schikotan und den Archipel Chabomai. Tokio hatte die Übergabe der Kurilen an Japan als Hauptbedingung für den Abschluss eines Friedensvertrages mit Russland gestellt, der nach dem Zweiten Weltkrieg immer noch nicht unterzeichnet ist.

    Die Haltung Moskaus besteht darin, dass die Südkurilen im Ergebnis des Zweiten Weltkrieges an die UdSSR (deren Rechtsnachfolger Russland ist) gegangen sind, und dass die russische Souveränität über sie völkerrechtlich verbindlich geregelt ist und keinem Zweifel unterliegt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Streit um Kurilen-Inseln (42)

    Zum Thema:

    Japan legt bisher keine neuen Sanktionen gegen Russland fest – Außenminister
    Erstmals seit acht Jahren: Japanischer Minister will Kurilen-Inseln besuchen
    Putin zu Kurilen-Inseln: Harte Fragen ziehen harte Antworten nach sich
    Linke-Politiker im Bundestag für Aufhebung „absurder“ Sanktionen gegen Russland
    Tags:
    Zweiter Weltkrieg, Sergej Schoigu, Moskau, Kurilen, Russland