23:46 09 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Ermittlungen zu MH17-Absturz (224)
    1510112
    Abonnieren

    Die Untersuchung des Absturzes der malaysischen Boeing 777 im Donbass wird ohne Einhaltung internationaler Luftfahrtstandards und ohne Erkenntnis der führenden Rolle der ICAO (UN-Luftfahrtorganisation) in diesen Angelegenheiten durchgeführt.

    Das geht aus einer Erklärung des russischen Botschafters in Malaysia, Valeri Jermolow, hervor, die auf der Webseite der russischen Botschaft in Kuala Lumpur veröffentlicht wurde.

    Die Urheber der Idee eines internationalen Tribunals zur Untersuchung der Boeing-Katastrophe würden sich zum Ziel setzen, den UN-Sicherheitsrat für eine Isolierung Russlands zu nutzen, so Jermolow. „Die Voreiligkeit beim Vorantreiben der Resolution zeigt offenbar, dass der UN-Sicherheitsrat derzeit genutzt wird, um einen Vorwand zu finden und die Tragödie für eine ‚gerichtliche Untersuchung‘ gegen Russland im ukrainischen Dossier zu nutzen. Das Ziel besteht darin, unser Land im Einklang mit den engen politischen Interessen einzelner Länder zu isolieren“, so Jermolow. Der russische Diplomat unterstrich auch, dass die vom UN-Sicherheitsrat verabschiedete Resolution 2166 über Ermittlungen zur Boeing-Katastrophe faktisch nicht erfüllt werde.

    Malaysia hatte in der Vorwoche einen Resolutionsentwurf über die Bildung eines internationalen Tribunals zur Klärung der Absturzursachen für die  MH17-Maschine im Juli 2014  bei Donezk unterbreitet. Mit der diesbezüglichen Initiative waren Malaysia, die Niederlande, die Ukraine und Belgien aufgetreten. Russland hat diesen Vorschlag abgelehnt. Wie der russische Außenminister Sergej Lawrow äußerte, ist der Absturz der Verkehrsmaschine das Ergebnis einer Straftat und keine Bedrohung für den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit. Die Idee der Bildung eines internationalen Tribunals bezwecke, diejenigen zu bestrafen, die die USA für schuldig an dieser Tragödie hielten, so Lawrow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Ermittlungen zu MH17-Absturz (224)

    Zum Thema:

    US-Geheimdienstveteranen fordern von Obama Offenlegung von MH17-Berichten
    Rummel um MH17: „Politik-Macherei auf dem Rücken der Opfer“ – Willy Wimmer
    MH17-Ermittlungen: Noch bleiben viele Fragen offen
    Ukraine: Schuldige an MH17-Abschuss werden im Geheimen ermittelt
    Tags:
    Sicherheit, Flugzeugabsturz, MH17, UN-Sicherheitsrat, ICAO, Sergej Lawrow, Valeri Jermolow, USA, Belgien, Malaysia, Niederlande, Ukraine, Donbass, Russland