SNA Radio
    Krim-Bewohner

    Franzosen überzeugt: Krim-Bewohner unterstützen Beitritt zu Russland – Politiker

    © Sputnik / Evgeny Biyatov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    2321410

    Französische Parlamentarier haben sich bei ihrem Besuch auf der Krim davon überzeugt, dass ihre Bevölkerung den Beitritt der Halbinsel zu Russland unterstützt. „Sie sahen alles mit eigenen Augen“, sagte Sergej Zekow, Mitglied des Föderationsrates Russlands von der Krim, am Freitag dem lettischen Radiosender Baltkom.

    „Die Franzosen handelten genau nach dem russischen Sprichwort: Lieber einmal sehen als 100 Mal hören. Und sie waren nicht enttäuscht. Sie sahen, dass die Krim-Bewohner mit der Wiedervereinigung ihrer Halbinsel mit Russland zufrieden sind. Natürlich gibt es noch Probleme, deren Lösung Jahre, wenn nicht Jahrzehnte in Anspruch nehmen wird. Aber das Wichtigste ist bereits getan: Die Krim ist vollständig in den Staatsverband Russlands integriert“, sagte der russische Parlamentarier.

    „Europäische Politiker, die auf die Einhaltung der Menschenrechte so pochen, verstoßen selber dagegen. Sie wollen das Offenkundige nicht anerkennen und lassen sich von alten Stereotypen leiten… Spricht man von Menschenrechten, sollten diese für alle gleich sein, auch für die Krim-Bewohner. Aber für sie ist die Einreise nach Europa erschwert, die Ankunft (ausländischer) Politiker ist unmöglich. Ist das denn nicht ein Verstoß gegen die Menschenrechte?“, fragte Zekow.

    Eine Delegation von zehn französischen Parlamentariern mit Thierry Mariani an der Spitze war am Donnerstag zu einem Besuch auf der Krim eingetroffen. Die Franzosen trafen sich mit einfachen Menschen und verhandelten mit Vertretern der Republikführung. Die Reise führte nach Jalta, Sewastopol und in die Krim-Hauptstadt Simferopol.

    Das Außenministerium der Ukraine bezeichnete die Reise als „Missachtung der staatlichen Souveränität der Ukraine und eine bewusste Verletzung der ukrainischen Gesetze“. Das französische Außenamt stufte den Besuch als einen „Verstoß gegen das Völkerrecht“ ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Krim-Besuch von Franzosen: Immer noch fehlt in Europa Einigkeit zu Russland
    Duma-Chef wirft Ukraine „friedliche Annexion“ der Krim vor
    Französische Delegation vor Krim-Reise: „Wir werden unter Druck gesetzt“
    Krim-Reise: Kiew droht französischen Abgeordneten mit „Konsequenzen“
    Tags:
    Menschenrechte, Sergej Zekow, Thierry Mariani, Frankreich, Russland, Ukraine, Krim