17:52 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Migranten in EU

    „EU bietet keine angemessene Aufnahme für Migranten“ – US-Starinvestor Soros

    © REUTERS / Yiannis Kourtoglou
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    255116
    Abonnieren

    Der US-Milliardär George Soros hat in seiner Kolumne bei der „Financial Times“ Kritik an der EU-Migrationspolitik geübt und sich für ihre Erneuerung ausgesprochen.

    „Ungefähr 400.000 Menschen werden in diesem Jahr eine gefährliche Reise antreten, um Europa zu erreichen. Die Hälfte davon flieht vor dem Bürgerkrieg in Syrien. Zu dem Zeitpunkt, wo sie den Westen erreichen, werden sie schon zwei Mal ihr Leben riskiert haben: das erste Mal bei der Flucht aus ihren Ländern, das zweite Mal beim Betreten unserer“, schreibt Soros.

    Soros betonte, dass in der heutigen Flüchtlingskrise die EU-Staaten „nicht in der Lage sind, gemeinsam zu handeln“. Indem die EU den Migranten keine angemessene Aufnahme biete, vernachlässige sie im Rahmen des europäischen Asylsystems ihre Pflichten – die Flüchtlinge seien gezwungen, in andere Länder umzusiedeln, betont der Milliardär.

    „Das Migrationssystem der EU muss erneuert werden, um, getreu den europäischen Werten, einen kollektiven und großzügigen Geist widerzuspiegeln“, so Soros.

    Zuvor war es den EU-Abgeordneten nicht gelungen, sich auf eine einheitliche Meinung bezüglich der Verteilung von 40.000 Migranten zu einigen, die in Griechenland und Italien Asyl beantragt haben.

    Die EU-Kommission änderte ihre Migrationspolitik und präsentierte einen Plan für Reformen, nachdem im April mehr als 800 Afrikaner beim Kentern eines Flüchtlingsboots im Mittelmeer ums Leben gekommen waren.

    Laut diesem Plan sollten die Grenzkontrollen in der EU verschärft und das Problem der bereits in Europa eingetroffenen Migranten von allen EU-Ländern gemeinsam gelöst werden. Besonders umstritten war die Idee, die Flüchtlinge nach einem Quotensystem fairer auf alle EU-Staaten zu verteilen. Die Abstimmung dieses Planes wurde auf das Jahresende verschoben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    EU ist nutzlos und unbeholfen - ungarischer Parlamentarier
    Migranten-Abschiebung kostet Europa Milliarden
    Schweiz begrenzt Zuwanderung: EU gleich Dritte Welt
    Migrationsexperte: Zuwanderer tragen zur Finanzierung der Renten bei
    Tags:
    Migrationspolitik, Migranten, EU, George Soros, Europa