06:11 17 Juli 2018
SNA Radio
    Migranten in Europa

    Putin: USA stehen hinter heutigem Migrantenproblem in Europa

    © AP Photo / Boris Grdanoski
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1281)
    6369015

    Am Ursprung vieler Probleme, mit denen Europa heute konfrontiert ist, stehen nach Ansicht von Russlands Präsident Wladimir Putin nicht die europäischen Länder selbst, sondern die USA.

    „In der Welt und in Ländern des Westens ist jetzt ein tektonischer Wandel in der öffentlichen Meinung zu Gunsten eines ständischen Schutzes der nationalen Interessen zu verzeichnen“, sagte er in seinem Interview für den Schweizer TV-Sender RTS.

    „Sehen Sie, Europa ist jetzt mit einem konkreten Problem konfrontiert, dem Massenzustrom von Migranten. Stand denn aber Europa am Ursprung der Entscheidungen, die zu dieser Situation geführt haben? Man muss ehrlich sein: Diese Entscheidungen kamen von Übersee, mit dem Problem ist aber Europa konfrontiert. Das ist nur ein Beispiel, von denen es viele gibt.“

    Auf die Zusatzfrage, ob er die USA meint, antwortete der russische Präsident: „Aber natürlich.“

    „Das bedeutet jedoch nicht, dass wir nun die amerikanische Politik irgendwie dämonisieren sollten“, fügte er hinzu. „Sie gestalten ihre Politik so, wie sie für ihre Interessen als nützlich betrachten. Man muss aber ein Gleichgewicht von Interessen anstreben.“

    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1281)

    Zum Thema:

    Migranten in Deutschland: Ein Gewinn, der Probleme bereitet
    Merkel lehnt Camerons Pläne zu Einschränkung von Migrantenbewegung in EU ab
    Schweiz begrenzt Zuwanderung: EU gleich Dritte Welt
    Migrationsexperte: Zuwanderer tragen zur Finanzierung der Renten bei
    Tags:
    Migranten, Wladimir Putin, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren