Widgets Magazine
12:17 20 September 2019
SNA Radio
    Allianzchef Jens Stoltenberg

    NATO nicht an IS-freier Zone in Syrien beteiligt – Stoltenberg

    © REUTERS / Hazir Reka
    Politik
    Zum Kurzlink
    4126
    Abonnieren

    Das Militärbündnis ist an dem Aufbau einer „Sicherheitszone“ in einem Streifen im Norden von Syrien an der türkischen Grenze nicht beteiligt. Mit dieser Frage befassen sich ausschließlich zwei Länder – die USA und die Türkei, wie Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Dienstag mitteilte.

    „Ich begrüße neue Anstrengungen seitens der Türkei im Kampf gegen IS. Die Türkei gibt mehr Flüchtlingen Asyl als andere Nato-Mitglieder, ich begrüße das. An Diskussionen (über eine IS-freie Zone – d. Red.) beteiligt sich die Nato jedoch nicht“, sagte Stoltenberg.

    Früheren Medienberichten zufolge haben Ankara und Washington sich im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat auf den Aufbau einer sogenannten „Sicherheitszone“ im Norden von Syrien geeinigt. Ziel sei es dabei, mehr Sicherheit und Stabilität entlang der türkischen Grenze zu Syrien zu gewährleisten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA und Türkei planen „IS-freie Zone“ in Syrien
    Türkei schließt neue Angriffe in Syrien nicht aus
    Experte: Terrormiliz IS setzt Chemiewaffen im Irak und in Syrien ein
    Obama: „Islamischer Staat“ ist geschwächt – Aufruf zum gemeinsamen Kampf
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Stabilität, Terrormiliz, Sicherheit, NATO, Jens Stoltenberg, USA, Türkei, Syrien