13:35 21 November 2018
SNA Radio
    US-Senator John Mccain

    Iran wird bald zur militärischen Bedrohung für die USA – McCain

    © AP Photo / Andrew Harnik
    Politik
    Zum Kurzlink
    256136

    Das Atomabkommen zwischen der Sechsergruppe und dem Iran kann das Land in die mächtigste militärische Großmacht im Nahen Osten verwandeln. Dies stellt eine Bedrohung für die Interessen der USA dar, wie der einflussreiche republikanische US-Senator John McCain am Mittwoch sagte.

    „Dem Iran stehen nicht nur Milliarden Dollar zur Verfügung, um auf dem Weltmarkt der Ausrüstungen frei einkaufen zu können, sondern der Staat wird sicher auch viele Länder finden, die diese Ausrüstungen ihm gerne verkaufen werden. In diesem Sinne legt das Abkommen nicht nur den Weg zur Verstärkung der nuklearen Möglichkeiten Irans frei, sondern lässt ihm auch zu, eine militärische Großmacht im Nahem Osten zu werden“, äußerte McCain bei Anhörungen im Senat zum Atomabkommen mit dem Iran.

    McCain zufolge stellt diese Situation in Zukunft „eine direkte Bedrohung für die US-Streitkräfte“ dar.

    „Die Tatsache, dass der Iran mit der Zeit nicht an Atomwaffen gelangt, kann nicht allein durch das 100-Seitige Dokument (das Abkommen) sichergestellt werden. Darüber hinaus sollen die US-Streitkräfte die Möglichkeit bekommen, das Notwendige zu unternehmen, falls die Vereinbarungen scheitern“, so der Senator.

    McCain resümierte, dass die USA statt ihre Eindämmungspolitik gegen den Iran zu intensivieren, die Möglichkeiten des Iran zur Eindämmung der USA verstärken würden.

    US-Außenminister John Kerry
    © REUTERS / Brian Snyder
    Nach jahrelangen Verhandlungen haben sich die UN-Vetomächte und Deutschland mit dem Iran auf ein historisches Atomabkommen geeinigt. Demnach reduziert der Iran sein Atomprogramm. Im Gegenzug sollen die vom  Weltsicherheitsrat, den USA und der EU verhängten wirtschaftlichen Sanktionen schrittweise aufgehoben werden.

    Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen stimmte am 20. Juli einstimmig für die Abschaffung von Strafmaßnahmen gegen Teheran. Das Abkommen muss noch einen komplexen Genehmigungsprozess im US-Kongress durchlaufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Atomabkommen ermöglicht enge Zusammenarbeit zwischen Russland und Iran – Lawrow
    Pentagon-Chef: „Militärische Option“ für Iran trotz Atom-Deal nicht vom Tisch
    Atom-Deal: Hillary Clinton hat kein Vertrauen zu Iran
    Konfrontation mit Obama: US-Republikaner wollen Atom-Deal mit Iran torpedieren
    Tags:
    Atomprogramm, US-Kongress, UN-Sicherheitsrat, John McCain, USA, Iran