Widgets Magazine
06:04 24 Oktober 2019
SNA Radio
    Waffenlieferungen an Kiew

    Waffenlieferungen an Kiew riskant und unbegründet – Experte

    © REUTERS / Gleb Garanich
    Politik
    Zum Kurzlink
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)
    6493
    Abonnieren

    Mögliche Lieferungen von letalen Waffen an die Ukraine können zu einer Ausbreitung des Konflikts führen, weil sie nicht nur als Verteidigungswaffen verwendet werden und letztendlich in „falsche Hände“ geraten können, wie Andrew Monaghan vom britischen Institut für internationale Angelegenheiten, „Chatham House“, geäußert hat.

    „Lieferungen von letalen Waffen an Kiew wären eine schlechte Idee. Westliche Waffen per se werden der Ukraine nicht helfen, sich selbst zu verteidigen“, heißt es in seinem neuen Werk.

    Der Experte verweist dabei auf die mangelnde Verteidigungsfähigkeit der Ukraine und betont, dass sich die Situation kaum ändern werde, selbst wenn das Land mehr Waffen bekomme.

    Außerdem gebe es keine Garantien dafür, dass die Waffen ausschließlich für Verteidigungszwecke eingesetzt würden, wenn sich die Lage zuspitzt.

    Falls die Minsker Vereinbarungen über eine friedliche Beilegung in der Ukraine zum Scheitern kommen sollten, könnte Kiew diese Waffen gegen Donezk und Lugansk einsetzen, was „zu einem noch größeren Konflikt mit Russland“ führen könnte.

    Nach Ansicht des britischen Experten besteht auch die Gefahr, dass die Waffen in „falsche Hände“ geraten können.

    „In Afghanistan, Irak und Syrien haben die Bewegung der Taliban und die Terrorgruppe Islamischer Staat US-amerikanische Waffen in Besitz genommen und setzen diese sogar gegen die US-Streitkräfte ein“, betonte Monaghan.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)

    Zum Thema:

    Kiew widerspricht Obama: Puschkow fordert Klarheit über US-Waffen für Ukraine
    Botschafter: Ukraine bekommt Waffen aus zehn europäischen Ländern
    Donezker Verteidigungsamt: Ukrainische Armee setzt C-Waffen ein
    Litauen will weiter Waffen an Ukraine liefern
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrorismus, Minsker Abkommen, Waffenlieferungen, Waffen, Taliban, Andrew Monaghan, Syrien, Irak, Afghanistan, Ukraine