05:49 04 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    5415342
    Abonnieren

    Die ukrainischen Behörden arbeiten derzeit an einem neuen Status der Krim. „Die Schwarzmeer-Halbinsel soll eine national-territoriale Autonomie im Staatsverband der Ukraine werden“, erklärte Präsident Petro Poroschenko in einer Grußbotschaft an die Teilnehmer des 2. Weltkongresses der Krim-Tataren, der in der Türkei stattfindet.

    „Wir haben staatliche Einrichtungen ins Leben gerufen, die sich mit der Umsetzung der staatlichen Politik in Bezug auf die Krim befassen… Wir planen, eine Straßenkarte auszuarbeiten, um der Krim – der historischen Heimat des krimtatarischen Volkes – den Status einer national-territorialen Autonomie zu verleihen“, hieß es in dem Papier.

    Zuvor hatte Poroschenko versprochen, die Kontrolle der Ukraine über der Krim wiederherzustellen. Er sagte aber nicht, wie er das machen will.

    Die Krim gehört zum Staatsverband Russlands, nachdem sich die Bevölkerung der Halbinsel im März 2014 bei einem Referendum mit überwiegender Mehrheit von mehr als 90 Prozent für einen Beitritt zu Russland ausgesprochen hatte.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Ukraine: Parlamentsmehrheit will Donbass-Sonderstatus torpedieren
    Donezk besteht auf von ukrainischer Verfassung garantiertem Sonderstatus
    Delegationschef Mariani: EU-Blockade der Krim absurd
    Französischer Parlamentarier: Krim ist russisch - na und?
    Tags:
    Sonderstatus, Petro Poroschenko, Russland, Ukraine, Krim