Widgets Magazine
05:25 19 August 2019
SNA Radio
    OSZE

    Trotz Brandanschlags: OSZE-Mission plant keine Einstellung ihrer Arbeit in Donezk

    © REUTERS / Alexander Ermochenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (285)
    243219

    Ungeachtet der nächtlichen Brandstiftung an Fahrzeugen der OSZE in Donezk beabsichtigt die Spezialmission dieser Organisation nicht, ihre Überwachungstätigkeit dort einzustellen, wird auf ihrer Facebook-Seite mitgeteilt.

    „Manche wollen, dass die OSZE ihre Berichterstattung über die Vorgänge in Donezk einstellt“, heißt es. „Es gibt solche, die einen Gewaltangriff auf die Zivilbevölkerung und ihr Vermögen als ein gerechtfertigtes Mittel zum Erreichen dieses Ziels betrachten“, heißt es. Laut der Mitteilung plant die Spezialmission nicht, ihre Überwachungstätigkeit einzustellen.

    Wie Denis Puschilin, Beauftragter der „Donezker Volksrepublik“ (DVR) bei den Minsker Verhandlungen, dazu äußerte, war das eine gegen die  OSZE-Mitarbeiter gerichtete Provokation, die zum Ziel hatte, ein Ende der Tätigkeit der Mission im Donbass zu erzwingen.

    Nur der Aufenthalt der Beobachter in der Region halte die ukrainischen  Militärkräfte von aktiven Kampfhandlungen ab, so Puschilin.  Für die Behörden der DVR wäre ein Abzug der OSZE-Beobachtermission aus der Region höchst unerwünscht, so Puaschilin.

    Auf der Facebook-Seite der Mission wird hervorgehoben, dass ihre Berichte über den jüngsten Überfall auf zivile Beobachter in Donezk genauso objektiv und unparteiisch sind wie die Informationen über grausame Attacken gegen ukrainische Bürger im Osten des Landes.

    Laut früheren Berichten hatte die OSZE-Mission in der vergangenen Nacht brennende Fahrzeuge vor der OSZE-Residenz in Donezk gemeldet. Trotz intensiver Löscharbeiten wurden vier Wagen der Spezialmission durch das Feuer vernichtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (285)

    Zum Thema:

    Donezk: Demonstranten fordern von OSZE Klarheit über Beschuss
    Demo in Donezk: Hunderte fordern von OSZE Wahrheit
    OSZE will Waffenabzug nicht registrieren – Donezk spricht von "politischem Motiv“
    OSZE: Erstmals seit geraumer Zeit keine Verstöße gegen Waffenruhe in Donezk
    Tags:
    Brand, OSZE, Denis Puschilin, Donezk