04:40 18 November 2019
SNA Radio
    Der russische Vizepremier Dmitri Rogosin

    Russischer Vizepremier nennt norwegische Diplomaten „arktische Strauße“

    © Sputnik / Sergei Mamontov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland-Sanktionen (476)
    61057
    Abonnieren

    Der russische Vizepremier Dmitri Rogosin hat sich sarkastisch über den Beschluss Norwegens geäußert, unter EU-Sanktionen stehenden Russen die Einreise nach Spitzbergen zu verwehren.

    „Die norwegischen Diplomaten haben sich wie ein arktischer Strauß benommen, der den Kopf in den Schnee steckt“, twitterte Rogosin.

    Der russische Vizepremier, der die Staatskommission für Arktis-Entwicklung anführt, hatte am 19. April an der Eröffnung der russischen Eisdriftstation „Nordpol 2015“ teilgenommen und zwei technische Zwischenlandungen auf dem norwegischen Archipel Spitzbergen gemacht.

    Norwegen zeigte sich darüber empört, dass Rogosin nach Spitzbergen gekommen war, weil er auf der so genannten „Schwarzen Liste“ russischer Politiker und Geschäftsleute steht, denen die Einreise in die EU verwehrt wird. Das Nicht-EU-Land Norwegen hatte sich allen europäischen Sanktionspaketen gegen Russland angeschlossen.

    Die Inselgruppe Spitzbergen liegt im Nordpolarmeer zwischen dem 76. und dem 80. Breitengrad. Der Spitzbergenvertrag von 1920 hatte den internationalen rechtlichen Status des Archipels festgelegt. Das Territorium, das bis dahin als Niemandsland gegolten hatte, wurde unter norwegische Hoheit gestellt, während die an dem Vertrag teilnehmenden Länder, darunter Russland, gleiche Rechte auf die Nutzung von Naturressourcen und Hoheitsgewässern der Inselgruppe bekamen. In seiner Resolution von 1947 hatte das norwegische Parlament die Sowjetunion als einen Staat anerkannt, der neben Norwegen besondere Wirtschaftsinteressen auf Spitzbergen hat. 1991 erbte Russland diese Rechte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland-Sanktionen (476)

    Zum Thema:

    Duma-Chef: Einreiseverbot für russische Abgeordnete - ein Schandmal der OSZE
    Kiew verhängt Einreiseverbot für 117 russische Künstler
    OSZE PV in Helsinki - Einreiseverbot für russische Delegation
    Lawrow zu Einreiseverbot: Die 89 EU-Politiker unterstützten Staatsstreich in Ukraine
    Tags:
    Sanktionen, EU, Dmitri Rogosin, Russland, Spitzbergen, Schweden