Widgets Magazine
20:41 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Islamischer Staat

    Gründung von Anti-IS-Koalition: Länder müssen Anstrengungen vereinen

    © Sputnik / Andrei Stenin
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    0 272
    Abonnieren

    Russland und Saudi-Arabien sprechen sich für einen konsolidierten Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aus, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag bei einer Pressekonferenz nach den Verhandlungen mit seinem saudischen Amtskollegen Adel al-Dschubeir sagte.

    Beide Länder wollen weiter Gespräche über die Gründung einer breiten internationalen Koalition gegen den IS führen.

    „Es gibt bereits einige vorläufige Pläne, wie man konkret dieses Ziel erreichen kann“, fügte Lawrow hinzu.  „Wir sind uns darüber einig, dass eine Vereinigung der Anstrengungen zur Bekämpfung der gemeinsamen, von dem IS und anderen Terrororganisationen ausgehenden Gefahr nötig ist“, so Lawrow.

    Diese Bedrohung sei sowohl für Russland und Saudi-Arabien als für die Länder, die außerhalb dieser Region liegen, durchaus real.

    Ferner erinnerte der russische Chefdiplomat daran, dass die Initiative zur Bildung einer großen Koalition gegen die Islamisten unter Teilnahme der syrischen und der irakischen Armee, der Kurden und der Anrainerländer von Präsident Wladimir Putin unterbreitet worden war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Damaskus: Anti-IS-Koalition um USA in Syrien unwirksam
    Iranische Experten: Putins Plan für IS-Bekämpfung hat keine Alternative
    Lawrow: Moskau und Washington koordinieren gemeinsamen Kampf gegen IS
    Terrormiliz Islamischer Staat scharf auf pakistanische Atomwaffen
    Tags:
    Islamischer Staat, Sergej Lawrow, Wladimir Putin, Adel al-Dschubeir, Russland, Saudi-Arabien