10:34 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Russland und USA

    Neuer Kalter Krieg: „Unipolare Weltordnung der USA ist Illusion"

    © Fotolia / KLimAx Foto
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland-Sanktionen (476)
    10998
    Abonnieren

    Medien warnen immer häufiger von der Gefahr eines Kalten Krieges. Dieser ist aber seit Beginn der Russland-Sanktionen längst da, meint Algis Klimaitis, ehemaliger persönlicher Berater des litauischen Präsidenten Algirdas Brazauskas.

    „Man redet zwar in der Presse und überall von der möglichen Entwicklung eines Kalten Krieges, aber wir müssen feststellen: Mit dem Beginn der Sanktionen gegen Russland läuft natürlich der Kalte Krieg bereits ab. Sanktionen sind politische Maßnahmen und ein Teil des Kalten Krieges“, sagt Algis Klimaitis im Radio-Interview für Sputniknews.

    USA-Russland-Beziehungen
    © Sputnik / Konstantin Chalabov
    Es sei ihm zufolge mit „vielen Belegen“ davon die Rede, dass die USA eine sogenannte unipolare Weltordnung anstreben, in der sie eine sehr entscheidende Rolle spielen. Das sei schwarz auf weiß gebracht worden etwa im Buch „The Grand Chessboard“ des ehemaligen Beraters Brzezinski oder in Henry Kissingers „World Order“. „Ich halte das für eine große Illusion, und man muss sich wirklich fragen, warum strebt Amerika das an?“ sagt Klimaitis.

    „Die Nato ist da“

    Im heutigen Kalten Krieg sehe die Kräftekonstellation anders aus. Gegen die Initiative von Wladimir Putin, ein Sicherheitssystem ohne militärische Blöcke einzuführen, werde sich die Nato natürlich wehren, meint Klimaitis: „Die Nato ist da, und sie ist nicht schwach. Wir haben zwar die Krise der Europäischen Union, aber bei weitem keine Krise der Nato.“ Es gebe eigentlich nicht mehr so einfach zwei Blöcke wie zur Zeit des Warschauer Paktes, es gebe nur noch einen Riesenblock und ganz kleinere Bündnisse, die nicht dieses Gewicht haben. „Mit der Schaffung der OSZE wollten wir in Europa so was anstreben, wie ein über den Militärblöcken stehendes Sicherheitssystem. Es wäre sehr gut, die OSZE zu stärken“, meint Klimaitis weiter. Eine neue Organisation zu schaffen sei angesichts der jetzigen Lage kurzfristig kaum möglich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland-Sanktionen (476)

    Zum Thema:

    Neue US-Sanktionen: Gezielter Angriff gegen Gasdeal von Shell mit Gazprom?
    Gregor Gysi: EU tippelt bei Russland-Sanktionen den USA artig und dumm hinterher
    Neue Russland-Sanktionen: USA demonstrieren Unnachgiebigkeit
    USA erweitern Sanktionen gegen Russland: Rüstungsindustrie im Mittelpunkt
    Tags:
    Kalter Krieg, Sanktionen, OSZE, EU, NATO, Algis Klimaitis, Algirdas Brazauskas, Henry Kissinger, Wladimir Putin, Litauen, USA, Russland