17:58 18 November 2019
SNA Radio
    Ukrainischer Soldat

    USA: Haltung zu Ukraine-Krise unverändert – Kein Kommentar zu Drohnen-Lieferung

    © AFP 2019 / Yurko Dyachyshyn
    Politik
    Zum Kurzlink
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)
    158111
    Abonnieren

    Das US-Außenministerium gibt laut dem Sprecher John Kirby keinen Kommentar zu einer eventuellen Zunahme von Drohnen-Lieferungen an die Ukraine. Die Haltung der USA in Bezug auf den Ukraine-Konflikt bleibe inzwischen unverändert, hieß es.

    Bei einem Briefing am Montag in Washington empfahl er, die Frage nach lenkbaren und nicht lenkbaren Luftfahrzeugen an das Pentagon zu richten.

    „Ich habe damit nichts zu tun. Unser Standpunkt zur Entwicklung in der Ukraine hat sich aber nicht geändert.“

    Momentan habe die US-Militärhilfe für die Ukraine nach wie vor „nichtletalen Charakter“. „Wir verfolgen aber die Situation weiter“, fügte er hinzu.

    „Der überwiegende Teil der Angriffe erfolgt durch prorussische Separatisten. Die Ukraine hat ein Recht auf Selbstverteidigung“, so Kirby weiter. „Es ist offensichtlich, was wir von allen Seiten wollen, nämlich sich an die Minsker Vereinbarungen zu halten. Dies sieht Abzug der schweren Waffen und Einstellung der Gewalt sowie Verhandlungen über eine Regelung vor“, antwortete er auf die Frage, ob die USA den Beschuss durch die ukrainische Armee verurteilen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)

    Zum Thema:

    Jeb Bush: USA sollten die Ukraine mit Waffen versorgen
    Kiewer Militär hat nichts gegen tödliche Waffen aus Großbritannien
    US-Präsidentenwahlkampf: Kandidat verspricht Waffenlieferung an die Ukraine
    Waffenlieferungen an Kiew riskant und unbegründet – Experte
    Tags:
    Waffenlieferungen, Drohne, Pentagon, John Kirby, Ukraine, USA