06:03 07 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)
    998
    Abonnieren

    Wladimir Putin hat die Russen aufgerufen, sich keine Sorgen über die Wirtschaft des Landes zu machen. Die Regierung befasse sich damit stündlich, versicherte der Präsident am Dienstag.

    „Jeder sollte seiner eigenen Arbeit nachgehen: Die Regierung befasst sich mit der Wirtschaft, und zwar täglich und sogar stündlich. Wir lassen nichts aus den Augen, daher gibt es keine Gründe, sich darüber Sorgen zu machen“, sagte Putin in Sewastopol (Krim) vor Journalisten.

    Der russische Staatschef verwies dabei auf die Aktualität aller Handlungen der Regierung. „Sie sehen ja, gestern habe ich mich mit den Leitern der Gesellschaftsorganisationen getroffen, was für die Krim in Bezug auf den nationalen Aspekt sehr wichtig ist“, äußerte Putin.

    „Wir befassen uns auch mit so einer wichtigen Wirtschaftsbranche wie Tourismus. Heute, am 147. Jahrestag des Bestehens der Russischen Geografischen Gesellschaft, ist unser Streben darauf gerichtet, das Interesse für die nationale Geschichte wieder zu beleben. Morgen werden wir uns dann mit Sicherheitsproblemen befassen“, fügte Putin hinzu.

    Themen:
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)

    Zum Thema:

    Russische Wirtschaft stürzt nicht so steil ab – IWF verbessert Prognose für 2015
    Medwedew: Sanktionen zwingen russische Wirtschaft zu Umorientierung nach Asien
    US-Journalist: Russische Wirtschaft nicht nur auf Rohstoffgewinnung orientiert
    EU-Botschafter: „Wir machen uns Sorgen um die russische Wirtschaft“