08:25 23 August 2017
SNA Radio
    Situation in Syrien

    Moskau zu Syrien-Konflikt: Bildung von gleich vier Arbeitsgruppen erforderlich

    © REUTERS/ Ammar Abdullah
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (852)
    0 494253

    Moskau rechnet damit, dass in nächster Zeit vier Arbeitsgruppen zur Beilegung des Syrien-Konflikts gebildet werden, wie der russische Vizeaußenminister Michail Bogdanow am Mittwoch in einem Interview mit RIA Novosti sagte.

    Daran arbeiten momentan der UN-Sondergesandte für Syrien, Staffan de Mistura, und sein Team, hieß es.

    Es handle sich dabei um die Aufstellung von innersyrischen Arbeitsgruppen in vier Schlüsselrichtungen, nämlich Politik, humanitäre Angelegenheiten, Sicherheit (wobei auf Drängen Moskaus der Anti-Terror-Kampf klar hervorgehoben wird) und Aufrechterhaltung syrischer staatlicher Institutionen, um Chaos und die völlige Desintegration der staatlichen Institutionen zu vermeiden.

    Zur Arbeit dieser Gruppen sollen syrische Fachleute aus diversen Bereichen sowie Uno-Experten herangezogen werden.

    Später könnten die Ergebnisse der Arbeit dieser Gruppen zum Gegenstand vollwertiger Verhandlungen zwischen den Delegationen der syrischen Regierung und der vereinigten Opposition werden, sagte Bogdanow.

    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (852)

    Zum Thema:

    Syrien-Kontaktgruppe nimmt im Oktober ihre Arbeit wieder auf – Russlands Außenamt
    Genf III: Moskau startet Vorbereitung auf Syrien-Friedenskonferenz
    Syrien-Konflikt: Russland unterstützt weiter „befreundetes syrisches Volk“
    Lawrow: Assads Rücktritt als Voraussetzung für Syrien-Gespräche nicht akzeptabel
    Tags:
    Sicherheit, Uno, Michail Bogdanow, Moskau, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren