01:52 22 August 2017
SNA Radio
    Terrorgruppierung Islamischer Staat

    Putins Idee einer Koalition gegen IS findet breite Unterstützung im Westen – Moskau

    © AP Photo/
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    83122807

    Russlands Initiative zur Bildung einer Koalition im Kampf gegen den IS findet sowohl bei den westlichen Partnern als auch in den Ländern des Nahen Ostens eine breite Unterstützung, wie der russische Vizeaußenminister für den Nahen Osten und Afrika Michail Bogdanow am Mittwoch RIA Novosti mitteilte.

    Ende Juni hatte Russlands Präsident Wladimir Putin die Bildung einer großen Koalition gegen die Islamisten unter Teilnahme Syriens, der Anrainerländer einschließlich der Türkei, Jordaniens und Saudi-Arabiens vorgeschlagen. Seinerseits zeigt sich Russland bereit, die Anbahnung eines Dialogs zwischen den Ländern zu fördern.

    „Generell spüren wir eine breite Unterstützung für die Initiative des russischen Präsidenten zur Bildung einer internationalen Anti-Terror-Front, um den IS und andere Terrororganisationen zu bekämpfen“, sagte Bogdanow.

    Dieses Thema sei neulich bei einem Treffen der Außenminister Russlands und Irans in Moskau diskutiert worden, fügte er hinzu.

    „Wir führen aktive Gespräche mit verschiedenen ausländischen Partnern und überzeugen sie, dass die Einbeziehung des Iran in unsere gemeinsamen Anstrengungen zweckmäßig wäre. Dies ist notwendig, um sicherzustellen, dass die Bekämpfung des Terrorismus effektiv, koordiniert und im internationalen Rechtsrahmen stattfindet“, betonte der Minister.

    Zuvor hatte der russische Außenminister Sergei Lawrow betont, dass die Schaffung einer solchen Koalition keine Bildung neuer regionalen Armeen bedeute, sondern ausschließlich die Koordinierung derjenigen, die sich bereits im Kampf gegen den IS befinden.

    Der Islamische Staat ist eine islamistische Terrororganisation, die im Irak und in Syrien agiert. Sie war im Jahr 2006 nach der Fusion von elf radikal gestimmten sunnitischen Formationen gegründet worden. Die Basis der Gruppierung bilden Kämpfer, die gegen die US-amerikanischen Truppen während ihrer Stationierung im Irak sowie gegen die Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad in Syrien gekämpft hatten.

    Die breite Expansion des IS stellt eines der wichtigsten globalen Probleme 2014 dar. Die Gruppierung verkündete auf den besetzen Territorien ein Kalifat und strebt nach einer Erweiterung der von ihr eroberten Territorien.

    Vorläufig gibt es keine einheitliche Front gegen IS (ISIL): Gegen die Gruppierung kämpfen die syrischen Regierungstruppen, die internationale Koalition unter US-Führung (die sich vorläufig auf Luftangriffe beschränkt), Kurden sowie schiitische Milizen im Libanon und im Irak.

    Die Kamphandlungen haben bereits Hunderttausende Menschenleben gefordert und mehrere Millionen Menschen obdachlos gemacht.

    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Lawrow: Russland und Syriens Nationale Koalition wollen dem Terror Einhalt gebieten
    Anti-IS-Kampf: Putin will neue Koalition mit Syrien
    Moskau: Jüngste Treffen der syrischen Opposition bilden Basis für Genf III
    Terrormiliz Islamischer Staat richtet mindestens 40 Geiseln im Irak hin
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrormiliz, Terrorismus, Sergej Lawrow, Wladimir Putin, Michail Bogdanow, Russland, Nahosten, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren