23:42 21 August 2017
SNA Radio
    Krim

    Putin: Destabilisierungsgefahr auf der Krim

    © Sputnik/ Sergey Malgavko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    1161457531125

    Wladimir Putin sieht die Gefahr einer Destabilisierung auf der Krim. Laut dem russischen Präsidenten könnten „ausländische Kräfte“ versuchen, durch „Subversionen“ und „radikale Propaganda“ die Lage auf der Schwarzmeerhalbinsel aus dem Gleichgewicht zu bringen.

    „Die Gefahr, dass auswärtige Kräfte die Situation auf der Halbinsel destabilisieren, bleibt bestehen“, stellte Putin am Mittwoch in einer Sicherheitsbesprechung in Sewastopol fest. Er schloss nicht aus, dass zum Zweck der Destabilisierung „die nationalistische Karte ausgespielt oder Fehler und Ineffizienz der Behörden benutzt“ werden könnten, „um die berechtigten Sorgen der Bürger in eine destruktive Bahn zu lenken“.

    Der Staatschef verwies darauf, dass „in manchen Hauptstädten offen von der Notwendigkeit von Subversionen gesprochen wird“. Dort würden „entsprechende Strukturen  gebildet sowie Personal für Sabotage und radikale Propaganda angeworben.“

    Putin rief die zentralen und die regionalen Behörden auf, auf Destabilisierungsversuche aus dem Ausland umgehend zu reagieren.

    Die Krim war im März vergangenen Jahren – nach gut zwei Jahrzehnten in der unabhängigen Ukraine – wieder zu Russland beigetreten, nachdem die Bevölkerung der Halbinsel in einem Referendum dafür mehrheitlich gestimmt hatte. Der Anlass für das Referendum war der Februar-Umsturz in Kiew, bei dem die Opposition Präsident Viktor Janukowitsch entmachtet und eine von Nationalisten geprägte Regierung gestellt hatte. Die neue ukrainische Regierung betrachtet die Krim noch immer als ihr Gebiet.

    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Kiew protestiert gegen Putins Krim-Reise und fordert Erklärungen
    Dokumentation: "Krim. Der Weg in die Heimat"
    Poroschenko: Putin sollte seine Krim-Reise mit Kiew abstimmen
    Krim-Chef möchte einfachere Einstellungsregeln für ukrainische Bürger
    Tags:
    Referendum, Propaganda, Viktor Janukowitsch, Wladimir Putin, Ukraine, Sewastopol, Krim
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren