05:30 19 November 2019
SNA Radio
    Alexander Lukaschenko

    Russland oder Westen? Keine Qual der Wahl für Lukaschenko

    © Sputnik / Vladimir Astapkovich
    Politik
    Zum Kurzlink
    231957
    Abonnieren

    Weißrussland sieht sich nicht vor der Wahl zwischen dem Westen und Russland. Laut Präsident Alexander Lukaschenko wird Minsk niemals Probleme mit Moskau haben.

    „Wir haben nicht die Position der Wahl: mit dem Westen oder mit Russland, mit dem Westen oder mit dem Osten.“, sagte der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko bei einem Treffen mit Gazprom-Chef Alexej Miller in Minsk.

    „Wir haben niemals mit jemandem verhandelt und haben uns auch nicht an den Verhandlungstisch gesetzt, wenn man uns vor die Wahl stellte – Russland oder der Westen“, zitiert die amtliche Agentur Belta Lukaschenko.

    In den Beziehungen Russlands und Weißrusslands habe es niemals große Probleme gegeben, und es werde auch niemals welche geben, betonte der weißrussische Staatschef.  „Zumindest wird das niemals von hier (von der weißrussischen Seite – Anm. d. Red.) aus ausgehen“, beteuerte er.

    Dem weißrussischen Präsidenten zufolge würde jeder westliche und US-Politiker bestätigen können, das Minsk auch niemals zu Ungunsten Russland verhandelt habe oder sich über das Nachbarland beschweren würde.

    „Wir haben niemals mit unserer gemeinsamen Sicherheit, unserer gemeinsamen Unabhängigkeit gehandelt und werden das auch künftig nicht tun, wie stark man uns auch nicht nach links und rechts stoßen mag“, fügte er hinzu.

    Allerdings bringe Minsk offen und ehrlich den Wunsch zum Ausdruck, so Lukaschenko, die Beziehungen mit der EU und den Vereinigten Staaten zu normalisieren:  „Genauso wie Russland, wie jedes beliebige Land. Aber nicht auf Kosten unserer Interessen. Wir haben dies bereits demonstriert.“

    Er verwies auf die Tatsache, dass Weißrussland sich seit vielen Jahren unter westlichen Sanktionen befinde. „Aber das sind unsere Probleme, und wir werden sie auch nie zu Lasten unseres brüderlichen Russland lösen“, sagte das Staatsoberhaupt der Belarus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lukaschenko verfügt Verstärkung der Grenze zur Ukraine
    Lukaschenko sichert Moskau Erhöhung von Gastransit nach Europa zu
    Lukaschenko warnt vor „ukrainischer Variante“ als Folge von sozialer Schere
    Russland und Weißrussland planen gemeinsame Militärübung mit Serbien
    Tags:
    Brudervolk, Gazprom, Alexej Miller, Alexander Lukaschenko, Russland, Weißrussland