01:33 27 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)
    3020410
    Abonnieren

    Die Administration von US-Präsident Barack Obama hat der ukrainischen Regierung klar zu verstehen gegeben, dass es notwendig sei, eine militärische Konfrontation mit Moskau zu vermeiden, meldet Bloomberg.

    Diese Empfehlung war ergangen, nachdem die Krim Anfang 2014 nach einem Referendum Russland beigetreten war. Es wird allerdings hervorgehoben, dass das Schreiben des Weißen Hauses lediglich ein Ratschlag und kein Befehl war.

    Dies ist inoffiziell aus Regierungskreisen der USA und der Ukraine bekannt geworden. Wie Bloomberg weiter meldet, wurde von den europäischen Staaten das Gleiche empfohlen.

    Zuvor hatte Pentagon-Chef Ashton Carter erklärt, die USA würden die Situation im Südosten der Ukraine verfolgen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)

    Zum Thema:

    USA: Haltung zu Ukraine-Krise unverändert – Kein Kommentar zu Drohnen-Lieferung
    Minsk II entspricht nicht den Erwartungen von USA und Ukraine – Experten
    Poroschenko will Moskau von Donbass-Gesprächen ausschließen – Donezker Republikchef
    Kiew schickt 389 Stück Kriegsgerät nach Reparatur in den Donbass zurück
    Tags:
    Barack Obama, Krim, USA, Russland