20:04 18 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (284)
    17945
    Abonnieren

    Die Ukraine erklärt sich bereit, Kohle bei der selbsterklärten Volksrepublik Lugansk zu kaufen, wie Gennadi Zypkalow, Vorsitzender des Ministerrates der Republik, mitteilt.

    „Die Verhandlungen mit der Ukraine über Kohlenlieferungen gehen weiter, es gibt erste Fortschritte. Zum heutigen Tag hat die Ukraine die Bereitschaft erklärt, die von unseren Bergleuten auf unserem Territorium gewonnene Kohle zu kaufen“, sagte Zypkalow vor Journalisten. Nach seinen Worten beginnt jetzt die Verladung.

    Nach Angaben von Ministerpräsident Arseni Jazenjuk braucht die Ukraine für die Herbst-Winter-Periode nach einem positiven Szenario etwa sieben Millionen Tonnen Kohle, bei einem negativen wären es jedoch elf Millionen Tonnen.

    Kohle
    © Sputnik / Alexander Kryazhev

    Wie der ukrainische Energieminister Wladimir Demtschischin zuvor mitgeteilt hatte, werde die Ukraine während der Vorbereitung auf die bevorstehende Heizperiode von allen möglichen Lieferanten, darunter auch von Russland, Kohle kaufen müssen. Derzeit wird bei der Südafrikanischen Republik gekauft. Nach Angaben des Ministers von Anfang August betragen die Kohlenvorräte anderthalb Millionen Tonnen.

    Der ukrainische Vizepremier Valeri Woschtschewski hatte mitgeteilt, dass Kiew monatlich mindestens 800.000 Tonnen Anthrazitkohle für die Heizperiode aus den nichtkontrollierten Gebieten im Donbass beziehen müsse. Wie das Verkehrsministerium der Donezker Volksrepublik Anfang August mitteilte, hatten die Betriebe der Republik im Juli mehr als 435.000 Tonnen Kohle an die Ukraine geliefert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (284)

    Zum Thema:

    Kiew kann ohne Donbass das Land im Winter nicht beheizen – Donezk
    Ukrainische Kohleproduktion schrumpft weiter
    Jazenjuk: Ukraine steckt in Energiekrise
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Tags:
    Kohle, Lugansker Volksrepublik, Donezker Volksrepublik, Arsseni Jazenjuk, Wladimir Demtschischin, Ukraine