Widgets Magazine
21:47 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin und der ägyptische Staatschef Abdel Fattah al-Sisi

    Putin: Russland und Ägypten wollen Anti-IS-Front gemeinsam mit Syrien

    © Sputnik / Alexei Druzhinin
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    3894
    Abonnieren

    Mit Blick auf die Terrormiliz Islamischer Staat haben sich Russlands Präsident Wladimir Putin und der ägyptische Staatschef Abdel Fattah al-Sisi bei einem Treffen in Moskau für die Etablierung einer internationalen Front ausgesprochen.

    „Wir haben die prinzipielle Wichtigkeit betont, eine breite Anti-Terror-Front unter Beteiligung der wichtigsten internationalen Akteure und Länder der Region, darunter auch Syriens, zu etablieren“, sagte Putin auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit al-Sisi.

    Nach seinen Worten wurde bei den Gesprächen der Kampf gegen den IS und andere radikale Gruppierungen erörtert.

    Al-Sisi sagte seinerseits, er habe mit Putin über die Terrorismusbekämpfung mit Blick auf die Lage im Irak, Jemen und in Libyen gesprochen und festgestellt, dass die Interessen Ägyptens und Russlands übereinstimmen, und dass beide Staaten sich darüber einig seien, wie diese Probleme gelöst werden müssten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Iranische Experten: Putins Plan für IS-Bekämpfung hat keine Alternative
    Putins Idee einer Koalition gegen IS findet breite Unterstützung im Westen – Moskau
    Anti-IS-Koalition mit Assad: USA gegen Putins diplomatischen Vorstoß
    Putin und Rouhani sprechen über Kampf gegen Islamischen Staat
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrorismus, Abdel Fattah al-Sisi, Wladimir Putin, Syrien, Ägypten, Russland