Widgets Magazine
10:26 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Ukrainischen Soldaten in Lugansk am 27. August

    Als Übung getarnt: Kiew verlegt Truppen an Kampflinie im Donbass

    © AFP 2019 / Anatoly Stepanov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (284)
    68121
    Abonnieren

    Unter dem Deckmantel von Militärübungen bei Mariupol zieht Kiew Truppen und Waffen an die Kampflinie im Donbass zusammen, sagte ein Sprecher der Volkswehr der selbsterklärten Lugansker Volksrepublik (DVR) der Agentur Sputniknews am Donnerstag.

    „Laut Aufklärungsinformationen konzentriert Kiew unter dem Vorwand von gemeinsamen Übungen des Regiments Asow und von Marineinfanterie-Einheiten an der Kampflinie bei Mariupol Waffen und Militärgerät, die durch die Minsker Abkommen verboten sind“, hieß es bei der Volkswehr.

    Dem Gesprächspartner der Agentur zufolge wurden bei den Übungen drei Feuerlinien eingerichtet, die gegen die Ortschaften Nowolaspy und Starognatowka im Bezirk Telmanowski der „Donezker Volksrepublik“ gerichtet sind. Diese Ortschaften seien vor nicht allzu langer Zeit mit 120-mm-Garantwerfern, 122-mm-Haubitzen und Panzerabwehr-Artillerie Rapir (100 mm – d. Red.) beschossen worden.

    Nach dem Szenario der Manöver habe der Übungsgegner eine Anhöhe besetzt und eine Offensive gegen Stellungen der ukrainischen Militärkräfte vorbereitet, hieß es. „Das Ziel ist klar: den Übungsgegner – gegebenenfalls die Zivilbevölkerung der genannten Ortschaften der DVR – zu töten.“

    Im April 2014 hatte die ukrainische Staatsführung eine militärische Operation gegen die Bewohner des Donezbeckens im Osten der Ukraine begonnen, die mit dem Februar-Staatsstreich nicht einverstanden gewesen waren. UN-Angaben zufolge sind im Laufe des Konfliktes mehr als 6.800 Menschen ums Leben gekommen.

    Die Regelung der Situation im Donbass wird unter anderem bei den Treffen der Kontaktgruppe in Minsk besprochen, die seit September des vorigen Jahres bereits drei Dokumente zur Beilegung des Konflikts angenommen hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (284)

    Zum Thema:

    Donbass weiter unter Beschuss – Obama lobt Kiew
    Donezk: Poroschenko treibt ein Doppelspiel
    Donezk: Kiew bereit für Offensive
    Poroschenko: Minsker Abkommen verschafften uns Zeit für Nachrüstung
    Tags:
    Minsker Abkommen, Donezker Volksrepublik, Ukraine