09:35 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Der georgische Präsident Georgi Margwelaschwili, Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und Verteidigungsministerin Georgiens Tina Hidascheli

    Nato-Generalsekretär empfiehlt Georgien Dialog mit Russland

    © Sputnik / Georgy Bazaev
    Politik
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    5556
    Abonnieren

    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat bei der Einweihung einer Übungsbasis des Bündnisses in Georgien der Regierung in Tiflis empfohlen, den Dialog mit Russland fortzusetzen.

    Das gemeinsame Ausbildungszentrum von Georgien und der Nato wurde am Donnerstag im nationalen Trainingszentrum Krzanissi in Tiflis im Beisein Stoltenbergs feierlich eröffnet.

    „Die Nato und ich rufen Georgien weiterhin dazu auf, den Dialog mit Russland fortzusetzen. Verteidigung, Politik in Etappen, harte Position und Dialog stehen in keinem Widerspruch zueinander. Russland wird auch künftig der große Nachbar Georgiens sein, und der Dialog wird immer auf dem einen oder anderen Wege notwendig bleiben“, sagte Stoltenberg bei der Eröffnung.

    Er verwies darauf, dass „die destruktiven und provokativen Schritte, die Russland in der letzten Zeit in der Region unternimmt, keineswegs sicherheitsfördernd“ seien. Auf das Thema des gemeinsamen Ausbildungszentrums eingehend, unterstrich der Nato-Generalsekretär, dass sich dieses „gegen kein anderes Land“ richte.

    „Im Gegenteil, das Zentrum wurde gegründet, um die regionale und internationale Sicherheit noch mehr zu fördern. Es ist ein gemeinsamer Weg. Wir handeln nach im Voraus vorbereiteten Plänen. Wir helfen Georgien bei der Vorbereitung auf seinen Nato-Beitritt. Natürlich ist noch viel zu tun, aber Georgien hat bereits Erfolge zu verzeichnen“, sagte der Nato-Chef.

    Zuvor hatte die russische Außenamtssprecherin Maria Sacharowa die Eröffnung des Nato-Ausbildungszentrums in Georgien als Provokation und einen starken destabilisierenden Faktor bezeichnet. Nato-Sprecher James Appathurai beteuerte seinerseits, das Trainingszentrum würde zu mehr Sicherheit und Stabilität in der Region beitragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)

    Zum Thema:

    Treffen von Georgiens Präsident und Nato-Chef: Integration in Allianz im Mittelpunkt
    Botschafter: NATO-Beitritt der Ukraine und Georgiens Zeitmine für Sicherheit Europas
    Umfrage: Georgier gegen Teilnahme an Nato-Einsätzen
    Kaukasus: US-Militär übt schon wieder in Georgien
    Tags:
    NATO, Jens Stoltenberg, James Appathurai, Maria Sacharowa, Russland, Georgien