Widgets Magazine
01:42 16 Oktober 2019
SNA Radio
    Politik

    Putin: Militäreinsatz Russlands gegen IS noch nicht in Sicht

    Politik
    Zum Kurzlink
    Das Östliche Wirtschaftsforum in Russland (34)
    18835
    Abonnieren

    Diskussionen drüber, dass Russland schon heute bereit ist, gegen die Terrormiliz Islamischer Staat zu kämpfen, sind verfrüht, wie der russische Staatschef Wladimir Putin am Freitag mitteilte.

    „Das ist ein Sonderthema, und wir sehen, was heute geschieht, nämlich dass die US-Luftflotte einzelne Vorstöße macht. Bislang ist die Wirksamkeit dieser Vorstöße nicht hoch. Darüber zu sprechen, dass wir schon heute bereit sind, dies zu tun (den IS zu bombardieren – d. Red.), wäre jedoch zu früh. Wir leisten Syrien ohnehin ernsthafte Unterstützung. Wir stellen dem Land Kriegsgerät und —maschinen zu Verfügung, schulen Militärs“, äußerte Putin in der Fernoststadt Wladiwostok. 

    Dem Präsidenten zufolge hat Russland Militärverträge mit Syrien geschlossen, all diese werden ausgeführt. Russland ziehe verschiedene Möglichkeiten in Betracht, der direkte Einsatz Moskaus im Kampf gegen den IS stehe jedoch noch nicht auf der Agenda. Russland werde weiterhin Konsultationen mit Syrien und anderen Ländern in der Region durchführen, schloss Putin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Das Östliche Wirtschaftsforum in Russland (34)

    Zum Thema:

    Putin: IS verursacht Flucht von Menschen aus Syrien
    Kerry plädiert für Bodenoperation gegen Terrormiliz Islamischer Staat
    Kreml dementiert Informationen über Truppen-Entsendung nach Syrien
    Anti-IS-Koalition: Usbekistan lässt USA abblitzen
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Militärtechnik, Militäroperation, Terrorismus, Östliches Wirtschaftsforum in Wladiwostok (2015), Wladimir Putin, USA, Russland, Wladiwostok, Syrien