06:29 05 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3356
    Abonnieren

    Der Afrikanische Nationalkongress (ANC), die regierende Partei Südafrikas, macht in einem Bericht die USA für den Ukraine-Krieg verantwortlich und empfiehlt der Regierung in Pretoria, sich von Amerika abzukehren und Russland und China zuzuwenden.

    In dem Bericht „A Better Africa in a Better and Just World“, der anlässlich einer politischen Konferenz erstellt wurde, bezeichnet der ANC den ukrainischen Konflikt als Teil einer umfassenden US-Strategie gegen Russland und wirft Washington vor, die aufstrebende Macht China einzudämmen.

    „Im Ukraine-Krieg wird nicht um die Ukraine gekämpft. Das Ziel ist Russland“, heißt es im Papier. Der ANC wirft den USA vor, Russlands Nachbarn gegen Moskau aufzuhetzen und dafür die EU und die Nato zu nutzen. „Prowestliche Satellitenstaaten werden hochgepäppelt oder — wie im Fall Ukraine – durch Umsturz neu erschaffen, um Russland einzukreisen und Kriegsgerät der Nato gegen Russland in Stellung zu bringen.“

    The Economist hat den Bericht des ANC scharf kritisiert. Mit Blick auf die Annäherung Südafrikas an die anderen BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) schreibt die amerikanische Zeitschrift: „Wenn der ANC jetzt die liberalen Freunde Südafrikas ablehnt und sich mit gefährlichen Regimes einlässt, erweist er den Afrikanern einen Bärendienst.“

    Zum Thema:

    Russischer General: USA wollen ihre Hegemonie nun auch mit Atomwaffen durchsetzen
    BRICS und SOZ: Symbole der multipolaren Ordnung – Deutscher Politologe
    Russland wird großes Platinvorkommen in Simbabwe erschließen
    Russland beginnt 2016 mit Bau vom ersten AKW in Nigeria
    Tags:
    EU, BRICS, Südafrika, China, Ukraine, Russland, USA