06:59 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    301908
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Montag einen Übungsalarm beim Militär ausgelöst. Truppen des Wehrbezirks Zentrum wurden „in volle Gefechtsbereitschaft versetzt“, wie Verteidigungsminister Sergej Schoigu mittelte.

    Im Rahmen der Übung sollen die Truppen, vor allem die Luftlandetruppen, schnell in andere Regionen verlegt werden und auf für sie unbekannten Geländen diverse Aufgaben erfüllen. „Wir wollen die Bereitschaft der Luftlandetruppen zur Verlegung über große Entfernungen und zur Landung in unbekannter Gegend überprüfen“, sagte Schoigu. Zudem soll die Kampfbereitschaft der Luftwaffe, der Luftabwehr und der Fernfliegerkräfte überprüft werden.

    Laut Schoigu hat das Verteidigungsministerium die ausländischen Militärattachés offiziell über die Übung informiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Luftlande-Manöver: Russland übt mit Weißrussland und Serbien
    Russlands Luftlandetruppen feiern 85-jähriges Bestehen
    Größte Luftlande-Übung seit Kaltem Krieg: Nato reagiert zügig
    Russische Luftlandetruppen kampfbereit
    Tags:
    Manöver, Sergej Schoigu, Wladimir Putin, Russland