00:53 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Transportflugzeug Il-76

    Bisher keine Flugsperre für russische Frachten nach Syrien über Griechenland

    © Sputnik / Evgeny Biyatov
    Politik
    Zum Kurzlink
    9879
    Abonnieren

    Das griechische Außenministerium hat bislang keinen Flugverbot für russische Frachten nach Syrien bestätigt, meldet Sputnik unter Berufung auf Konstantinos Kutras, einen Sprecher des griechischen Außenamtes.

    Auf die Frage, ob Russland beim Transport der Hilfsgüter nach Syrien einen Umweg um den griechischen Luftraum machen könnte, erwähnte Kutras, dass er über solche Informationen nicht verfüge.

    Am Dienstag hat Bulgarien seinen Luftraum für den Transport von Hilfsgütern aus Russland nach Syrien gesperrt.
    Zuvor hatte die griechische Zeitung „Kathimerini“ geschrieben, dass zwei russische Flugzeuge mit humanitären Hilfsgütern für Syrer an Bord im Zusammenhang mit der Verhängung des Flugverbots durch Bulgarien den iranischen Luftraum nutzen werden. Somit sei auch die Nutzung des griechischen Luftraumes nicht mehr aktuell.

    Am Wochenende hatten die USA Griechenland dazu aufgefordert, seinen Luftraum für den Transport von Hilfsgütern aus Russland nach Syrien zu sperren.

    „Die US-Botschaft hat am Samstag die griechische Regierung darum gebeten, den Luftraum für russische Flugzeuge zu sperren“, meldete die Nachrichtenagentur RIA Novosti unter Verweis auf diplomatische Kreise in Athen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Bulgarien sperrt Luftraum für russische Transporte nach Syrien
    Flugverbot für russische Frachten nach Syrien: Athen prüft Bitte aus USA
    Russland will Syrien auch weiterhin im Kampf gegen Terror helfen
    Frachten nach Syrien: Bulgariens Verteidigungsamt bestätigt Flugsperre für Russland
    Tags:
    Flugverbot, Humanitäre Hilfsgüter, Außenministerium Griechenlands, Konstantinos Kutras, USA, Russland, Griechenland, Syrien