04:25 15 November 2019
SNA Radio
    Nicolas Sarkozy

    Sarkozy warnt vor Kaltem Krieg gegen Russland: „Ein großer Fehler“

    © AFP 2019 / Jean-Sebastien Evrard
    Politik
    Zum Kurzlink
    341297
    Abonnieren

    Nicolas Sarkozy hat die Schaffung der Bedingungen für einen neuen Kalten Krieg mit Russland als einen großen Fehler bezeichnet. „Wir brauchen Russland, um die syrische Krise zu regeln und gegen den IS zu kämpfen", sagte der frühere französische Präsident in einem Interview für „Le Figaro“.

    "Es ist notwendig, diese Seite des Kalten Krieges mit Moskau umzuschlagen, aber das heißt nicht, dass man mit allem einverstanden sein muss oder das, was in Donezk geschieht, akzeptieren“, so Sarkozy weiter. Russland sollte „seinen Wunsch bekunden, der internationalen Gemeinschaft im Kampf gegen den IS und bei der Regelung der Syrien-Krise zu helfen“. „Russland muss in die G8 zurückkehren, es muss das Fleischembargo aufheben, außerdem ist ein neuer Dialog zwischen Russland und Europa notwendig. Das liegt im Interesse der beiden Seiten“, fügte der Politiker hinzu.

    Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen hatten sich wegen der Ukraine-Krise verschlechtert. Die EU und die USA sowie Kanada, Australien und Norwegen verhängten Sanktionen zuerst gegen einzelne Personen und Unternehmen, später aber gegen ganze Sektoren der russischen Wirtschaft.

    Im Gegenzug verhängte Russland ein Importverbot für Lebensmittel aus diesen Ländern. Unter den für die Einfuhr verbotenen Lebensmitteln sind Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch, Fisch, Milch- und Meeresprodukte sowie Obst, Gemüse, Nüsse und Käse.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Oberhaus-Chefin Matwijenko: Mentalität des Kalten Krieges abschütteln
    Estnischer Zaun an Grenze zu Russland: „Rückfall im Geiste des Kalten Krieges“
    Rom: Kalter Krieg mit Russland würde „absolute Katastrophe“ sein - Zeitung
    Neuer Kalter Krieg: „Unipolare Weltordnung der USA ist Illusion"
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Embargo, G8, Nicolas Sarkozy, Frankreich, Russland, Syrien