03:24 03 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4010198
    Abonnieren

    Der US-Außenamtssprecher John Kirby hat sich am Donnerstag geweigert, einzugestehen, dass sich die USA russischen Flügen nach Syrien direkt widersetzen. Wie er jedoch äußerte, ruft Washington seine Verbündeten auf, Moskau diesbezüglich „Fragen zu stellen“, und tritt gegen jegliche Unterstützung der syrischen Behörden auf.

    „Wir berichten nicht von unseren diplomatischen Verhandlungen, aber wir bitten unsere Partner in der Region, den Russen selbstständig Fragen diesbezüglich zu stellen“, sagte Kirby. „Unabhängig davon, welche Luftkorridore genutzt werden, haben wir klar zu verstehen gegeben, dass wie besorgt sind über die andauernde materielle Unterstützung des Assad-Regimes“, fügte er hinzu.

    Auf die Frage, ob die USA versucht hätten, für Russland die Luftkorridore über dem Irak zu sperren, sagte Kirby, dass die irakische Regierung derartige Fragen selbstständig löse.

    „Der Luftraum des Irak wird von der irakischen Regierung koordiniert. Was uns betrifft, koordinieren wir die Flüge unserer Flugzeuge zur Unterstützung der internationalen Koalition mit der irakischen Regierung“, sagte der US-Außenamtssprecher.

    Russlands Anfrage nach einer Genehmigung für humanitäre Flüge nach Syrien im Luftraum Griechenlands und Bulgariens war auf den Widerstand der USA gestoßen. Am Wochenende hatten die USA Griechenland dazu aufgefordert, seinen Luftraum für den Transport von Hilfsgütern aus Russland nach Syrien zu sperren. Am Dienstag hatte Bulgarien seinen Luftraum für russische Hilfsflüge nach Syrien gesperrt. Die Flugsperre ist vom 01. bis zum 24. September gültig. Diesen Beschluss begründete Bulgarien damit, dass Sofia „an dem Inhalt der zu befördernden Güter zweifelt“.

    Nach Bulgarien hat auch die Ukraine ihren Luftraum für russische Transporte nach Syrien dicht gemacht. Das, obwohl russische Fluggesellschaften seit einem Jahr nicht mehr über die Ukraine fliegen. Es gab auch Meldungen, dass die USA versuchen, die Flüge russischer Maschinen nach Syrien durch den Luftraum der Türkei und des Irak zu unterbinden.
    Nachdem Bulgarien seinen Luftraum für russische Hilfsflüge nach Syrien gesperrt hat, erlaubt der Iran den Russen den Überflug.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-General warnt vor Konfrontation mit Russland in Syrien
    Moskau bezeichnet Position des Westens zu Syrien als „heuchlerisch“
    Auch Ukraine sperrt Luftraum für russische Hilfsflüge nach Syrien
    Welche Waffen schickt Russland nach Syrien? Medien enthüllen
    Tags:
    Baschar al-Assad, John Kirby, Ukraine, Griechenland, USA, Syrien, Russland