09:13 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Wahlen des DVR-Chefs

    Lawrow: „Normandie-Vier“ will Unterschiede im Herangehen an Donbass-Wahlen beseitigen

    © Sputnik / Alexei Kudenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Die Lokalwahlen in Donezk und Lugansk (18)
    5541
    Abonnieren

    Die Außenminister Russlands, Frankreichs und Deutschlands sind sich darüber einig, dass die Unterschiede in der Deutung der Minsker Vereinbarungen hinsichtlich der Lokalwahlen im Donbass überwunden werden müssen, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am späten Samstagabend in Berlin sagte.

    „Wir sind daran interessiert, dass die Unterschiede in der Auslegung der Minsker Vereinbarungen, die während der Arbeit der Gruppe für politische Fragen zum Vorschein gekommen sind und die Modalität der Lokalwahlen auf den Territorien der selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk betreffen, überwunden werden“, so Lawrow.

    Ihm zufolge wurden bei dem Ministertreffen in Berlin „die Bemühungen des Koordinators der Arbeitsgruppe für politische Fragen, Herrn Pierre Marcel, begrüßt“.

    „Wir sind dafür, dass die zuständige Arbeitsgruppe in allernächster Zeit, ohne Verschub zusätzliche Konsultationen durchführt und sich dabei auf die Ideen stützt, die der Koordinator der OSZE dargelegt hat“, sagte Lawrow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die Lokalwahlen in Donezk und Lugansk (18)

    Zum Thema:

    Weitere Hilfslieferung aus Russland in Syrien eingetroffen
    Lawrow zu Waffenabzug im Donbass: „Normandie-Vier“ hofft auf Regelung offener Fragen
    Lawrow: „Normandie-Vier“ mit der Einhaltung von Waffenruhe im Donbass zufrieden
    Lugansker Republikchef: Wahlen finden unabhängig von Kiewer Position statt
    Tags:
    Wahlen, OSZE, Normandie-Vierergruppe, Pierre Marcel, Deutschland, Frankreich, Russland, Lugansk, Donezk, Donbass, Ukraine