22:30 10 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    70. UN-Generalversammlung in New York (56)
    12943
    Abonnieren

    Im Rahmen der UN-Vollversammlung in New York wird der russische Präsident in seiner Rede Stellung zum Syrienkonflikt, der Ukrainekrise, Terrorismus und den Sanktionen nehmen, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow in einem Gespräch mit Journalisten mitteilte.

    „Der Präsident wird unsere Stellungnahme zu den aktuellsten Problemen der heutigen Welt äußern.“, sagte Lawrow. Dazu gehören unter anderen die Versuche, den Aufbau einer multipolaren Welt zu bremsen, was wiederum eine Reihe von weiteren Problemen hervorrufe.

    Dies sei zum Beispiel der Kampf gegen den Terrorismus, der ohne Doppelmoral geführt werden sollte: Zum Erreichen bestimmter konjunktureller geopolitischer Ziele dürfe nicht mit Extremisten kooperiert werden, betonte der russische Außenminister.

    Lawrow zufolge wird Putin unter anderen Themen auch die Problematik einseitiger Zwangsmaßnahmen, die nicht nur gegen die Russische Föderation verhängt worden sind, ansprechen.

    „Darüber hinaus wird der Präsident über das Problem der Zersplitterung des globalen Wirtschaftsraums sprechen – da im Rahmen der WTO die Verhandlungen über die Verschaffung eines universellen Ansatzes, der neue Bereiche wirtschaftlicher und technologischer Beziehungen zwischen den Staaten gewährleisten würde, auf Eis gelegt worden sind“, sagte Lawrow.

    Der russische Staatschef werde auch bestimmte Aspekte der Syrien- und der Ukrainekrise beleuchten.

    „All diese und andere Krisen haben ihren Ursprung in dem Versuch, die Entwicklung einer multipolaren Welt auf Eis zu legen“, betonte Lawrow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    70. UN-Generalversammlung in New York (56)

    Zum Thema:

    Putin wird vor UN-Vollversammlung zu Hauptfragen der internationalen Agenda sprechen
    Uno wird 70: Putin reist zur Vollversammlung nach New York
    Warum Russland?
    Neuer Kalter Krieg: „Unipolare Weltordnung der USA ist Illusion"
    Tags:
    Terrorismus, Sanktionen, WTO, UN-Vollversammlung, Wladimir Putin, Sergej Lawrow, Syrien, Russland