22:10 29 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    10755
    Abonnieren

    Russland wird laut Präsident Wladimir Putin die syrische Regierung auch weiterhin im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat mit Militärtechnik unterstützen.

    „Wir unterstützen die syrische Regierung im Kampf gegen die terroristische Aggression. Wir werden ihr auch weiterhin alle notwendige militärtechnische Unterstützung  erweisen und wir rufen auch andere Staaten auf, mitzumachen“, sagte Putin am Dienstag in Duschanbe (Tadschikistan) auf einem Gipfel der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS). Zu diesem Sicherheitsbündnis gehören sechs Ex-Sowjetrepubliken: Armenien, Kasachstan, Kirgisistan, Russland, Tadschikistan und Weißrussland.

    Mit den russischen Waffen kämpft die syrische Regierungsarmee gegen die Terroristen des „Islamischen Staates“, der weite Teile des Landes kontrolliert.

    Die USA und ihre europäischen Verbündeten, die eine Entmachtung von Syriens Präsident Baschar al-Assad anstreben, stemmen sich gegen die russische Waffenhilfe. In der vergangenen Woche hat Bulgarien – offenbar auf Drängen aus Washington – seinen Luftraum für russische Transporte nach Syrien gesperrt. Zudem forderten die USA Griechenland auf, dasselbe zu tun.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Auch Ukraine sperrt Luftraum für russische Hilfsflüge nach Syrien
    Kreml: Vergleich von Russlands Anstrengungen in Syrien mit anderen Ländern absurd
    Weißes Haus: Dialog zwischen Obama und Putin zu Syrien möglich
    Lawrow: Waffenlieferungen an Syrien werden fortgesetzt
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrorismus, Aggression, OVKS, Baschar al-Assad, Wladimir Putin, Syrien, Russland