21:24 05 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    131886
    Abonnieren

    Obwohl der neuentbrannte Streit um Syrien die russisch-amerikanischen Spannungen zusätzlich schürt, gibt es Bereiche, in denen Moskau und Washington weiter zusammenarbeiten. Auch die westlichen Sanktionen gegen Russland konnten diese Kooperation nicht vereiteln. Hier die wichtigsten Schwerpunkte:

    1.  Anti-Terror-Kampf

    Russland und die USA kooperieren weiter im Kampf gegen den Terrorismus. CIA-Chef John Brennan sagte noch im Frühjahr: „Ich arbeite mit vielen verschiedenen Partnern zusammen. Manche von ihnen sind Länder, die mit uns verbündet sind. Manche können dagegen als unsere Rivalen bezeichnet werden. Mit den Russen arbeiten wir in Sachen Anti-Terror-Kampf zusammen.“ Russische Geheimdienste haben laut Brennan bei den Ermittlungen zum Terroranschlag in Boston geholfen. „Sowohl wir als auch sie nehmen die Bedrohung ins Visier, die der stärker werdende ‚Islamische Staat‘ für die USA und für Russland darstellt“, so der CIA-Chef.

    2. Atomwaffensperrvertrag

    Moskau und Washington bleiben Verbündete im Bereich der Nonproliferation, wie Wladimir Putin bestätigte. „In Bezug auf die Nichtweiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen sind wir nicht bloß Partner, sondern Verbündete, würde ich sagen“, so Putin im Juni in seinem Interview mit der italienischen „Corriere della Sera“.

    3. Russisches Titan für Boeing 

    Russland liefert weiterhin Titan an US-Hersteller. Bei der Luftfahrtmesse Farnborough 2014 hat der russische Konzern Avisma den entsprechenden Vertrag mit Boeing verlängert. Nun ist der Vertrag bis 2022 gültig. Sein Gesamtwert beträgt rund zwei Milliarden US-Dollar. Boeing erhält jährlich eine festgelegte Menge von Titan-Walzgut, um Passagierjets zu bauen.

    4.  Weltraumfahrt

    Die Raumfahrt-Kooperation geht ebenfalls weiter. In der laufenden Woche teilte die Nasa mit, sie prüfe gemeinsam mit der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos Ideen zu weiteren ISS-Missionen, um eine Grundlage für künftige Fernflüge innerhalb des Sonnensystems zu schaffen. Zwar sucht die Nasa Optionen, um Astronauten von den USA aus zur ISS zu schicken, doch vorerst ist Russland für solche Starts zuständig. Außerdem kaufen die USA russische Raketentriebwerke des Typs RD-181. Der Vertrag wurde im Januar 2015 geschlossen. Er beinhaltet die Lieferung von 60 Triebwerken im Gesamtwert von rund einer Milliarde US-Dollar. Die ersten zwei davon wurden im Juli geliefert.

    5.  Erdöl

    Die Vereinigten Staaten importieren russisches Erdöl. Im vergangenen Sommer wurde sogar ein deutlicher Anstieg dieser Importe registriert. Nach Angaben der Zeitung „Wedomosti“ wurden mehr als 70.000 Barrel russisches Öl täglich im Juni und Juli an die USA geliefert. Erstmals seit 2012 war die Liefermenge zwei Monate in Folge so hoch. Dies fiel umso mehr auf, da die USA ihre eigene Ölförderung in den letzten Jahren gesteigert haben.

    6. Hubschrauber

    Russische Hubschrauber Mi-17W-5 wurden auch während der Ukraine-Krise nach Afghanistan geliefert. Der ursprüngliche Vertrag zwischen Russland und den USA war noch im Mai 2011 zustande gekommen. Diese russischen Maschinen sind für die afghanischen Verhältnisse am besten geeignet. Im Juli 2014 warnte der damalige ISAF-Befehlshaber, US-General Joseph Dunford, den US-Kongress davor, die russischen Lieferungen für die afghanischen Kräfte zu stören. Schließlich wurden alle bestellten 63 Hubschrauber geliefert, die letzten davon im Herbst 2014.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-Wahlkandidat: Kooperation mit Russland nur mit starkem US-Präsidenten
    Pentagon: USA weiter offen für Zusammenarbeit mit Russland
    Putin: Russland zur Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Westen bereit
    Lawrow: Zusammenarbeit mit USA muss Interessen Russlands entsprechen
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Weltraum, Anti-Terror-Kampf, Kooperation, Erdöl, Internationale Raumstation ISS, Mi-17W-5, Titan, RD-181, VSMPO-Avisma, Boeing, NASA, ISAF, Roskosmos, CIA, Wladimir Putin, John Brennan, Joseph Dunford, USA, Russland