SNA Radio
    Schwarzmeer-Halbinsel Krim

    Abgeordneter: Italienische Parlamentarier planen für November Reise auf die Krim

    © Sputnik / Alexey Malgavko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    0 1063

    Italienische Parlamentarier werden möglicherweise im November die Schwarzmeer-Halbinsel Krim besuchen, wie Leonid Sluzki, Chef des Duma-Ausschusses für die Angelegenheiten der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), am Donnerstag in Moskau mitteilte.

    An der Visite werde derzeit gearbeitet, sagte der Politiker, der zugleich den Russischen Friedensfonds leitet, nach einer Sitzung seines Ausschusses, in der die Ergebnisse des jüngsten Krim-Besuchs einer Gruppe französischer Parlamentarier erörtert wurden. Die Franzosen hatten die Halbinsel im Juli besucht. Darauf äußerten auch Parlamentarier Portugals, Italiens, Polens und einiger andere Länder den Wunsch, auf die Krim zu kommen.

    Reisen europäischer Politiker auf die Krim sind möglich geworden, nachdem französische Parlamentarier der Welt die Wahrheit über die Lage auf der Halbinsel nach ihrer Wiedervereinigung mit Russland präsentiert hatten“, fuhr Sluzki fort. Er hoffe darauf, dass der Besuch italienischer Politiker stattfinde und dann auch andere europäische Delegationen auf die Krim kommen würden, sagte Sluzki.

    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Nach Krim-Besuch: Kiew verbietet Berlusconi Einreise
    Reporter von „Japan Times“ über die Krim: „Nach wie vor russisch“
    Krim erwartet noch bis Jahresende Bundestags-Abgeordnete zu Gast
    Polnischer EU-Abgeordneter will auf die Krim reisen
    Tags:
    GUS, Leonid Sluzki, Krim, Italien, Russland