Widgets Magazine
15:55 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Migranten in Kroatien

    Regierungschef: Kroatien kann keine Flüchtlinge mehr aufnehmen

    © REUTERS / Srdjan Zivulovic
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    7639
    Abonnieren

    Kroatien ist laut Regierungschef Zoran Milanović nicht mehr in der Lage, Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Nordafrika aufzunehmen, und muss diese in Nachbarstaaten weiterleiten.

    Syrische Flüchtlinge in Kroatien
    © REUTERS / Antonio Bronic
    „Wir haben keine Möglichkeit mehr, Flüchtlinge zu registrieren und unterzubringen“, sagte Milanović auf einer Sonderpressekonferenz in Zagreb. Seine Regierung müsse nun zu Plan B wechseln, das heißt die Flüchtlinge nichtregistriert an die Grenzen der Nachbarstaaten, vor allem Ungarns, zu verlegen. „Uns bleibt nichts mehr übrig. Wir können die Wirtschaft und den Tourismus Kroatiens nicht gefährden.“

    Seit Beginn dieses Jahres sind rund eine halbe Million Migranten in der EU eingetroffen. Täglich kommen Tausende weitere dazu. Die EU-Kommission spricht von der schlimmsten Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Flüchtlingsansturm: Kroatien schränkt Grenzverkehr zu Serbien ein
    Flüchtlingskrise: Ungarn beginnt mit Bau von Grenzzaun zu Kroatien
    Kroatien lässt Migranten nach Deutschland passieren
    Kroatien: Auf Flüchtlinge lauert Gefahr in Minenfeldern
    Tags:
    Migranten, EU-Kommission, Zoran Milanović, Kroatien