09:44 15 November 2019
SNA Radio
    Situation an der serbisch-ungarischen Grenze

    Migrationskrise: Finnland schließt Sperrung seiner Grenze nicht aus

    © AFP 2019 / Armend Nimani
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    10585
    Abonnieren

    Die finnischen Behörden schließen die Möglichkeit der Sperrung der Grenze gegen den Einwandererstrom in die EU-Länder nicht aus. Das teilte der Fernsehsender Yle unter Berufung auf einheimische Medien mit.

    Der finnische Innenminister Petteri Orpo sagte vor der Presse, wenn keine gesamteuropäische Lösung für die Krise gefunden würde und der Migrantenstrom mit unverminderter Intensität weiter zunehmen sollte, werde das Land solche Maßnahmen ergreifen müssen.

    Zuvor war bekanntgeworden, dass Finnland verschärfte Kontrollen an der Grenze zu Schweden beabsichtigt.

    Seit Anfang 2015 sind rund 500.000 Migranten in die EU gekommen. Die Zahl der Flüchtlinge nimmt jeden Tag weiter zu. Nach Einschätzung der EU-Kommission ist die aktuelle Migrationskrise die weltweit schwerste seit dem Zweiten Weltkrieg. Die EU-Kommission schlägt vor, alle EU-Länder zu verpflichten, in den nächsten zwei Jahren je 160.000 Flüchtlinge aufzunehmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Regierungschef: Kroatien kann keine Flüchtlinge mehr aufnehmen
    Europas Flüchtlingsdrama: Serbien dankt Russland für Hilfe
    Turnhallen als Notquartier für Flüchtlinge - Sport stark getroffen?
    Bis zu 35 Millionen Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa – Ungarns Außenamt
    Tags:
    Migranten, Grenze, EU-Kommission, EU, Petteri Orpo, Finnland