03:08 26 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    151702
    Abonnieren

    Die USA sind in Syrien „in eine Falle geraten“, wie die polnische Zeitung „Gazeta Wyborcza” schreibt. Sie werden mit Russland über Wege zur Bewältigung der Krise verhandeln müssen.

    Nach Ansicht des Autors mangelt es den USA an Verbündeten, die Anspruch auf die von der Terrormiliz IS kontrollierten Gebiete erheben könnten. Die Freie Syrische Armee und die damit verbundenen Gruppierungen seien geschwächt, das US-Programm der Ausbildung von Kämpfern habe ein Fiasko erlebt, und mit den dortigen Al-Kaida-Einheiten habe Washington „doch nicht den gemeinsamen Weg“.

    Russland habe in militärischer Hinsicht Recht: Nur die Regierungsarmee Syriens könnte das „Kalifat“ mit Hilfe der Verbündeten besiegen, schreibt Journalist Dawid Warszawski.

    Sollte es nicht zu einer Einigung zwischen Russland und der von den USA geführten Anti-Kalifat-Koalition kommen, werde Russland „West-Syrien für Assad verteidigen und den Rest dem Kalifat überlassen“, meint er.

    Ein „globales Reset“ in Syrien würde aber die Bildung einer internationalen, gegen die Terrormiliz IG gerichteten Koalition unter Beteiligung von Assad bedeuten, der nach dem Sieg eine Rückführung der Flüchtlinge organisieren und den Westen von den wachsenden Ausgaben für die Unterstützung der Zuwanderer befreien würde, meint der Autor. Der syrische Präsident würde sich dann nach der Übergangsperiode zur Ruhe setzen und dabei sein Gesicht wahren „und das Gesicht des Westens retten“, der auf seiner Absetzung besteht.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Medien: Durch US-Militärs geschulte syrische Aufständische ergeben sich Al-Qaida
    Lawrow: USA jetzt aufgeschlossener für Russlands Position zu Syrien
    USA wollen Konfrontation mit Russland in Syrien vermeiden
    Umfrage: 82 Prozent der Syrer halten USA für IS-Gründer
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Dawid Warszawski, USA, Syrien