16:01 19 Januar 2017
Radio
    IS-Kämpfer

    USA lehnen Russlands Vorschlag ab, IS auf Terrorliste der Uno zu setzen

    © Foto:
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    776445940304

    Die USA legten ein Veto gegen Russlands Vorschlag ein, den IS auf die Sanktionsliste des UN-Sicherheitsrats zu setzen. Damit wollen sie vermeiden, wegen der Expansion der Terrororganisation beschuldigt zu werden, wie der Chef des Departements für neue Herausforderungen und Bedrohungen des russischen Außenamtes, Ilja Rogatschow, mitteilte.

    Omar al-Shishani
    © AP Photo/ militant social media account via AP video
    „Es ist kein Geheimnis, dass der IS eine selbstständige Organisation ist, die in einem gewissen Ausmaß Rivale von Al-Qaida ist. Doch zur gleichen Zeit wird sie in der Anti-Terror-Liste des UN-Sicherheitsrats als einer der Namen der Al-Qaida im Irak genannt.“, sagte Rogatschow in einem Interview für RIA Novosti.

    „Sie denken, dass der IS die Al-Qaida aus dem Irak ist, die nur ihre  ,Marke gewechselt’ hat“, betonte er. Moskau verfüge jedoch über andere Informationen.

    Deshalb habe Russland vorgeschlagen, den IS als selbstständige und separate Organisation in die Liste aufzunehmen. Doch gegen diesen Vorschlag sei ein Veto von den USA und westlichen Mitgliedern des Sicherheitsrats eingelegt worden.

    „Wir glauben, dass die Amerikaner zeigen wollen, dass die Macht und der derzeitige Erfolg der IS nicht damit zusammenhängt, dass der Westen und vor allem die Vereinigten Staaten die Opposition gegen die Regierung von Bashar al-Assad zu schlampig erzogen hatten, wobei erhebliche Mittel in die Hände der Extremisten gelangten. Es ist eine rein politische Position, die fast nichts mit den Anti-Terror-Maßnahmen zu tun hat“, erklärte Rogatschow.

    Nato
    © AFP 2016/ Paul J. Richards

    Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) stellt heute eine der größten Bedrohungen für die Weltsicherheit dar. Die IS-Mitglieder haben in den drei zurückliegenden Jahren große Gebiete des Irak und Syriens besetzt und versuchen jetzt, ihren Einfluss auf Nordafrika, darunter Libyen, auszudehnen. Nach unterschiedlichen Schätzungen erstrecken sich die vom IS kontrollierten Gebiete, in denen ein „islamisches Kalifat“ ausgerufen wurde, über insgesamt 90.000 Quadratkilometer.

    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    "Friendly Fire": Die NATO im Vielfrontenkrieg
    Putin: IS kompromittiert Islam mit seiner lügenhaften Ideologie
    Umfrage: 82 Prozent der Syrer halten USA für IS-Gründer
    Außenpolitiker: Russland schlägt effektive Anti-IS-Koalition statt fiktiver vor
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrormiliz, Terrorgruppe, UN-Sicherheitsrat, Al-Qaida, Ilja Rogatschow, USA, Syrien, Irak
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • Löwenstolz
      Die Russen sind echt schlau!!
      Die Amis wirklich strohdoof!!
      Besser konnte man doch die verlogene
      Heuchelei der USah,ah nicht entlarven!!
    • Irgendwie ist Ihnen nichts mehr zu peinlich....

      Aber wäre auch schon blöde, wenn man McCain dann vor Gericht stellen müßte, wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung.

      Der gute reist zwar gerne nach Guantanamo, aber doch nur um beim Foltern zu zu schauen, nicht um selbst gefoltert zu werden.

      Da bitte ich dann doch um ein wenig #Verständnis für unsere "Freunde und Partner". Das ist jetzt wirklich ein wenig viel verlangt.
    • ale_xandria
      Entlarvend:
      Angeblich bekämpft die USA den IS, aber legt gleichzeitig ein Veto ein, wenn der IS sanktioniert werden soll.
      Sorgen sie sich, dass der IS geschwächt werden könnte?
      Haben sie Angst, als Sanktionsbrecher aufzufliegen, wenn sie weiter Waffen an den IS liefern?
    • Fred S.
      Der Blitz wird diese Verbrecherbande beim Sche...ßen treffen
    • Löwenstolz
      Wieso sollten sie auch,
      ist doch alles ein und
      das Selbe:
      US IS A,
      C IS A
      N IS A
      FB IS A
      usw.usw. ...!!
    • Man sollte die USA auf die Terrorliste setzen!
    • Brainon
      Der Beweiss das diese Organisation doch mit ihre Unterstützung agiert .
      Es ist zu vermüten dass die Is gegründet würde um Assad zu beseitigen. Das ganze geht einfach über die Köpfen der Syrer . Wo ist denn diese zelebrierte Freie Syrische Armee , gegen die Is war sie nicht zu sehen , gegen die Rebellen die Autobomben in den Mengen explodioren liessen , auch nicht.
    • Mathias.Kohler
      Ich habe diese Meldung grosszügig weiter verteilt. Das erspart manche Diskussion. Wer jetzt noch nichts gemerkt hat, der merkt garnichts mehr...
    • Sascha
      Ich würde ja auch nicht mein eigens Kind Missgeburt nennen!
    • Iwan Iwanowitsch Iwanow Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Raju1956,
      Da gehört sie schon seit 1945 hin!
    • Antwort anIwan Iwanowitsch Iwanow (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Iwan Iwanowitsch Iwanow,
      Ich würde ja auch nicht mein eigens Kind Missgeburt nennen!"
      Ich NENNE MICH SELBST Missgeburt ! ! ! ! ! !
    • Antwort anIwan Iwanowitsch Iwanow (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Iwan Iwanowitsch Iwanow, es war schon immer das Credo der USA: "Die Feinde meiner Feinde, sind meine Freunde!"
    • belli corrado
      Logisch, die USA sind selbst Terroristen seit ihre grundung, selbst der Kriminelle Cristoforo Colombo hat damals zugegeben welche Genozid wurde gemacht mit die Indigener, der Psychopate hat damals in auftrag des Englisch Kònig Familien gearbeit und nicht fùr die Spanier, die Indianer haben geglaubt das Amerigo Vespucci where zùrùck und haben Colombo mit freude angenommen ,,aber das wahr falsch, das Land wurde nach Amerigo=America genannt weil Amerigo war vor Colombo da gewesen, spàter kamen die Franzose und die Englaender und gab keine frieden mehr, seit den geht eine Genozid nach den andere, ..bis heute noch-
      In Syrien sind nicht nur Nord Afrikaner, 40 % sind Europer und NATO Sòldner -

      Tatowierte NATO Soldaten in einsatz/ in bild-

      www.stampalibera.com/?a=30395
    • M. Arax
      Scheiß Terrorstaat USA!!!
    • Ernst Rüdiger von StarhembergAntwort anbelli corrado(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      bellicorrado, was scchreibst du denn da für einen Tünnef. Amerigo Vespucci war frühestens 1497 in Amerika. Noch früher war eine dänische/portugiesische Expedition unter der Leitung der Deutschen Didrik Pining und Hans Pothorst in Nordamerika . Begleitet wurden diese vom Porugiesen Vaz Corte-Real. Noch frühere Europäer in Amerika waren die Wikinger. Diese rauhen Gesellen hatten sogar zeitweilig eine Siedlung dort.
    • Ambuya
      Wäre ja auch pervers, das eigene Baby derart zu verraten, sowas macht man doch nicht!
      Ist auch nicht nötig, weiß ohnehin jeder, was vorgeht. Also!
    • tomica_85
      Heheh das ist ja klar von den USA, weil sie die is gegründet haben!
    • Wandale Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      La Deötsche Vita, hier stimme dir zu > du bist eine.
    neue Kommentare anzeigen (0)