16:34 18 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    70. UN-Generalversammlung in New York (56)
    1601
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich für eine Weiterentwicklung der UN unter Teilnahme aller Mitgliedsländer auf der Basis eines umfassenden Konsensus ausgesprochen. „Wir alle wissen, dass nach der Beendigung des Kalten Krieges ein einziges Zentrum der Dominanz geblieben ist“, sagte Putin am Montag in der 70. UN-Vollversammlung.

    „Und jene, die an die Spitze dieser Pyramide gelangten, dachten, dass sie — schon so stark und ausschließlich — besser als alle anderen wissen, was zu tun ist. Demnach könnten die UN nach ihrer Ansicht ignoriert werden, die statt den nötigen Beschluss automatisch zu billigen und zu legitimieren, nur stören, nur im Wege stehen.“

    In letzter Zeit werde der Gedanke laut, dass die Organisation in ihrer ureigenen Form überflüssig sei, dass sie ihre historische Mission erfüllt habe. „Natürlich ändert sich die Welt. Und die UN soll dieser natürlichen Transformation Rechnung tragen. Russland wäre zur weiteren Vervollkommnung der UN unter Teilnahme aller Partner bereit“, sagte der Präsident.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    70. UN-Generalversammlung in New York (56)

    Zum Thema:

    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Nord Stream 2: Versorgungsschiff „Iwan Sidorenko“ kehrt nach Kaliningrad zurück
    Tags:
    Kalter Krieg, Wladimir Putin, Russland