11:31 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Wladimir Putin

    Putin: Niemand muss sich einheitlichem Entwicklungsmodell unterordnen

    © REUTERS / Mike Segar
    Politik
    Zum Kurzlink
    70. UN-Generalversammlung in New York (56)
    262266
    Abonnieren

    Wladimir Putin hat in seiner UN-Ansprache am Montag davor gewarnt, anderen Nationen die eigene Ideologie aufzudrängen. Kein Land der Welt müsse sich einem einheitlichen Entwicklungsmodell unterordnen, sagte der russische Präsident auf der 70. Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York.

    „Wir sind alle unterschiedlich und das muss respektiert werden. Niemand ist verpflichtet, sich einem einheitlichen Entwicklungsmodell unterzuordnen, das von irgendjemandem als einzig richtig eingestuft worden ist“, sagte Putin. Die Erfahrung der Vergangenheit dürfe nicht vergessen werden, sagte Putin und verwies auf die Sowjetunion.

    „Der Export sozialer Experimente, der Versuch, die Wandlungen in einem anderen Land auf der Grundlage der eigenen Ideologie zu fördern, führten oft zu tragischen Folgen, nicht zu Fortschritt, sondern zu Verfall.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    70. UN-Generalversammlung in New York (56)

    Zum Thema:

    Von US-Sanktionen betroffenes russisches Schiff in Singapur festgenommen
    Handelsblatt: „Trump sollte Russland in die Nato einladen“
    Israel testet neues Raketentriebwerk
    Putin trifft sich mit deutschen Topmanagern in Sotschi
    Tags:
    Wladimir Putin, New York