02:44 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9264
    Abonnieren

    Russland und die USA werden in allernächster Zeit den intensiven Dialog zur syrischen Thematik fortsetzen, sagte der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, am Dienstag. Er beantwortete damit die Frage, worauf sich die Präsidenten der beiden Länder bei ihrem Treffen am Montagabend geeinigt hätten.

    Der Dialog wird „auf einem Arbeitsniveau“ fortgesetzt, um Mechanismen zum Informationsaustausch in Gang zu bringen, so Peskow. Laut dem Sprecher ist Moskau an der Entwicklung gegenseitig vorteilhafter Beziehungen mit Washington interessiert.

    „Russland (…) hat immer Interesse an der Entwicklung der bilateralen Beziehungen und an einem gegenseitig vorteilhaften Dialog gezeigt. Und wir hoffen, dass dem auch so sein wird“, so Peskow.

    „Es besteht wenigstens eine gewisse Bereitschaft, in allen besonders schweren Krisensituationen, wie etwa in Syrien, zusammenzuwirken, um sie regeln zu können“, ergänzte der Präsidentensprecher.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin gewinnt den Westen für seine Syrien-Initiative – Russland-Experte
    Putin: Russland plant keinen Truppeneinsatz in Syrien
    Lawrow: Russland kämpft gemeinsam mit Irak, Iran und Syrien gegen IS
    Hollande: Frankreich will mit USA, Russland und Iran über Lösung in Syrien beraten
    Tags:
    Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Washington, Syrien, USA, Russland